OL2003: Übermittlung verzögern bis bei ausgeschaltetem PC

20/11/2009 - 12:48 von Florian Spisla | Report spam
Nachdem ich jetzt 5 Minuten gesucht hab und eigentlich nichts
brauchbares gefunden hab, eröffne ich mal die Diskussion.

Warum funktioniert die verzögerte Übermittlung nicht mehr? Unter unserer
alten Umgebung OLXP und EX2003 haben einige Anwender die Verzögerung
genutzt, um Mails zu verschicken, wenn sie schon im Feierabend waren und
ihr PC abgeschaltet.

Mit der neuen Umgebung (OL2003 und EX2007) funktioniert es nicht mehr.
Bevor ich OL schliesse, meldet er mir, das da noch was im Postausgang
liegt, was halt nicht verschickt werden würde.

Ich weiss definitiv, das es mal funktioniert hat. In der neuen Umgebung
hab ich den Cache Modus auch schon aktiviert und wieder deaktiviert.
Muss ich dem EX2007 noch irgendwas mitgeben?

Danke
Florian

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft derselben làßt.
Dieter Hildebrandt
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Meier
20/11/2009 - 21:35 | Warnen spam
Hallo Florian Spisla!

Warum funktioniert die verzögerte Übermittlung nicht mehr? Unter
unserer alten Umgebung OLXP und EX2003 haben einige Anwender die
Verzögerung genutzt, um Mails zu verschicken, wenn sie schon im
Feierabend waren und ihr PC abgeschaltet.
Mit der neuen Umgebung (OL2003 und EX2007) funktioniert es nicht mehr.
Bevor ich OL schliesse, meldet er mir, das da noch was im Postausgang
liegt, was halt nicht verschickt werden würde.
Ich weiss definitiv, das es mal funktioniert hat. In der neuen
Umgebung hab ich den Cache Modus auch schon aktiviert und wieder
deaktiviert. Muss ich dem EX2007 noch irgendwas mitgeben?



Die Verzögerung des Versandes ist eine Clientsache und kann imho
demzufolge nur funktionieren, wenn Outlook gestartet ist.
Ebenso imho war das auch schon immer so.

Wie sinnvoll dieser verzögerte Versand ist, lasse ich dann mal
unbetrachtet. ;-)

Freundliche Grüße
Stefan

Ähnliche fragen