Onboard-Geräte auf dem Mainboard leben ab

11/08/2009 - 22:20 von Gabriel Schumann | Report spam
Hallo Gruppe,

zur Erlàuterung meines Problems kurz die Vorgeschichte:

Als ich letztens meinen Rechner anschalten wollte, ging auf einmal gar
nichts mehr. Die Lüfter liefen an, aber dann tat sich weiter nichts. Die
Diagnose-LEDs des Boards meldeten "CPU defekt". Also "neue" CPU
eingebaut, gleicher Fehler, dann Board gegen ein baugleiches gebrauchtes
getauscht. Dieses funktionierte auch soweit, nur die eine der beiden
Onboard-Netzwerkkarten (die von nVidia) wollte nicht, sie zeigte zwar
"Link Up" und die Verbindungsgeschwindigkeit unter Debian Squeeze,
Windows XP und Knoppix, aber arbeiten wollte sie trotzdem nicht,
die andere (Marvell Yukon) funktionierte. Soweit habe ich mir nichts
dabei gedacht. Interessanterweise funktionierte die nVidia-Netzwerkkarte
zwischendurch mal für einige Minuten, deshalb vermutete ich einen
Wackelkontakt.

Eben habe ich noch ein Spiel gespielt, plötzlich blieb der Ton weg. Beim
Herunterfahren gab XP eine Bluescreen aus (irgendwas mit MACHINE_CHECK)
Nach einem Neustart erkannte weder Debian Squeeze noch Windows XP mehr
die Soundkarte.

Frage: Was ist da los? Warum lebt ein Onboard-Geràt nach dem anderen ab?
Könnte man das evtl. aufs Netzteil zurückführen, oder ist das gebrauchte
Board einfach am Ableben? Wie kann ich den Fehler zuverlàssig einkreisen?

Das Mainboard-Tool unter Windows XP gibt
Spannungen an, die so weit im Rahmen liegen müssten (bis auf die +5V,
die finde ich ein wenig hoch):

Vcore: 1,46V
+3,3: 3,38V
+5: 5,44V
+12: 12,46V

Sollte ich das Netzteil rausschmeißen, bevor es mir ein Board nach dem
anderen grillt?

Weitere Auffàlligkeiten: Mein altes Diskettenlaufwerk hat es wohl auch
hinter sich, die LED leuchtet die ganze Zeit auf. Meine mich erinnern zu
können, dass es bis zum Austausch des Mainboards noch ging. Ein anderes
Diskettenlaufwerk funktioniert mit dem Mainboard aber.

Einen mehrstündigen Memtest werde ich noch nachholen.

Hardware:
CPU: Athlon64 4000+
Mainboard: MSI K8N Diamond Plus (MS-7220)
Netzteil: Enermax Liberty ELT500AWT
Grafikkarte: Gigabyte X1800XT
RAM: 4x 512MB MDT DDR2/400

Gruß
Gabriel
 

Lesen sie die antworten

#1 Hendrik van der Heijden
12/08/2009 - 08:24 | Warnen spam
Gabriel Schumann schrieb:

+5: 5,44V



Das erlaubte Maximum sind 5.25V. Dein Netzteil ist defekt.


Hendrik vdH

Ähnliche fragen