All In One mit Fax gesucht (Tintenstrahl)

20/11/2008 - 19:58 von Patrice Brockhaus | Report spam
Hallo!

Da der Officejet 135d meines Vaters seinen Geist aufgibt, habe ich die
ehrenvolle Aufgabe einen neuen zu besorgen.

Er sollte Drucken/Faxen/Scannen können. Scanner ADF sollte er noch
haben, mit Duplex wàre schön. Netzwerkfàhigkeit und Duplexdruck wàren
von Vorteil. Er sollte vor allem aber wenig Probleme machen, da mein
Vater von Technik 0 Peilung hat. ;-)

Er möchte auch Fotos in ordentlicher Qualitàt drucken können, aber das
geschieht eher selten, weswegen er auch fortwàhrend Probleme mit
eingetrockneten Druckköpfen hatte. Der 135d hatte Tintentanks und
Druckköpfe getrennt, auch letztere waren vom vom Benutzer auswechselbar.

Ich habe den Canon Pixma MX850 ins Auge gefaßt. Zu diesem gibt es auch
recht günstige Alternativtinten. http://tinyurl.com/658djo

Wàre etwas gegen diesen einzuwenden? Bei Canon werden ja die Druckköpfe
mit den Tintentanks getauscht, sehe ich das richtig? Welche Technik ist
hinsichtlich der Problematik der austrocknenden Druckköpfe die sinnvollste?
Brother habe ich auch ins Auge gefasst (MFC-465CN) - günstiger, aber der
Fotodruck ist bei Canon wohl besser? Auch Scan- und Druckauflösung sind
bei Canon nominell höher und er hat 5-Farbdruck. Inwieweit ist das von
Bedeutung?

Wo ist der Nachteil der im Gegensatz zu wohl Brother gechipten Tinten,
wenn ich die Canon-Alternativ-Tinten so günstig erwerben kann? Selber
nachfüllen wird mein Vater nicht.

Grüße,
Patrice
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Neurath
20/11/2008 - 21:54 | Warnen spam
Patrice Brockhaus wrote:

Ich habe den Canon Pixma MX850 ins Auge gefaßt. Zu diesem gibt es auch
recht günstige Alternativtinten. http://tinyurl.com/658djo

Wàre etwas gegen diesen einzuwenden? Bei Canon werden ja die Druckköpfe
mit den Tintentanks getauscht, sehe ich das richtig?



Nein, das siehst du falsch. Canon hat separate aber wechselbare Köpfe.

Welche Technik ist
hinsichtlich der Problematik der austrocknenden Druckköpfe die
sinnvollste?



Bei extrem seltenem Druck wàre in der Tat zu überlegen, ob nicht ein Geràt
mit in die Tintentanks integrierten Köpfen besser wàre - oder halt ein
Lasergeràt. Allerdings gyps bei letzterem schon Konflikte mit der
geforderten Fotofàhigkeit.

Brother habe ich auch ins Auge gefasst (MFC-465CN) -
günstiger, aber der Fotodruck ist bei Canon wohl besser? Auch Scan- und
Druckauflösung sind bei Canon nominell höher und er hat 5-Farbdruck.
Inwieweit ist das von Bedeutung?



Kann durchaus von bedeutung werden. 5 Farben heisst, er hat ein Pigment- und
ein Foto (=Dye)schwarz.

Ich werfe hier mal den Epson Stylus Photo PX 800 in den Raum. Duplexdruck
ist nicht integriert aber optional erhàltlich (Listenpreis um 40 Euronen).
Der hat zwar einen Dauerdruckkopf aber alle 4 Wochen eine Seite drucken
reicht, um die Düsen frei zu halten.
Fotofàhigkeit ist ebenso gegeben wie alle anderen Forderungen, dazu kann er
sogar in Fotoqualitàt auf bedruckbare CD/DVD Rohlinge drucken.

Und: er ist mit reichlich Schnittstellen bestückt: USB, LAN, WLAN.

Volker
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht

Ähnliche fragen