Forums Neueste Beiträge
 

Onlinebanking mit Jameica und Hibiscus

05/01/2009 - 22:18 von Michael Domhardt | Report spam
Xpost: ger.ct, de.comp.sys.mac.misc
f'up2: de.comp.sys.mac.misc

Hallo NGs,

die besagte Softwarekombination habe ich bereits mehrere Jahre
erfolgreich mit dem Kartenleser Kobil KAAN Advanced USB unter WinXP und
Ubuntu im Einsatz. Dies sollte nun auch auf dem neuen MacBook so sein.

Die Installation und die Übernahme der vorhandenen Datenbasis auf den
Mac verliefen absolut problemlos. Das Einrichten des Sicherheitsmediums
(Chipkarte) scheitert jedoch an dem Fehlen des CTAPI-Treibers, den das
Plugin Hibiscus verlangt. Unter OS X soll mit dem besagten Kartenleser
lediglich das Auslesen der Karte, nicht jedoch das Pinpad funktionieren.
Mehr ist mit Bordmitteln nicht möglich und einen Treiber gibts von
Kobil nicht. Das ist für mich zu verschmerzen.

Versteckt OS X den CTAPI-Treiber? Und falls ja - wo? Kann ich die
Abfrage von Hibiscus evtl. umgehen?

Grüße und so
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Knut Singer
05/01/2009 - 22:46 | Warnen spam
Hi,

die besagte Softwarekombination habe ich bereits mehrere Jahre
erfolgreich mit dem Kartenleser Kobil KAAN Advanced USB unter WinXP und
Ubuntu im Einsatz. Dies sollte nun auch auf dem neuen MacBook so sein.

Die Installation und die Übernahme der vorhandenen Datenbasis auf den
Mac verliefen absolut problemlos.




zu Deinem Problem kann ich leider nichts beitragen, aber:

Wie hast Du denn das gemacht?
Ich schaffe es nàmlich nicht, die Daten von einem XP-Rechner auf einen
Vista-Rechner zu bringen, sodass dann auch der Abruf der neuen
Kontodaten funktioniert.

Zwar funktioniert alles scheinbar, wenn man das Programm aufruft, aber
der (HBCI+) Abruf scheitert dann.

Ich vermute, dass da irgendwelche Sachen (Zertifikate?) unter absoluten
Pfaden irgendwo in den vielen Konfig-Dateien von Hibiscus gespeichert
sind, denn der Wechsel von einem XP-Rechner zum anderen geht ganz
problemlos..

Ciao, Knut

Ähnliche fragen