OO.o und SIL Graphite mit Magyar Libertine G

09/10/2010 - 14:46 von Jörg Hopfe | Report spam
Letzthin stand ein Artikel im Internet zu dem Thema:
http://www.linux-community.de/Inter...tellt-aus-
OpenType-Schriften-Graphite-Fonts

Also habe ich die aktuelle Fassung der Libertine herunter geladen:
http://www.numbertext.org/linux/f20...d58d8291d-
LinLibertineG-20101004.zip

Diese installiert, einen Text (bt[F3]) damit (LinLibertine G:liga=1&onum=1)
formatiert und musste folgendes feststellen:

- Eine Silbentrennung erfolgt (trotz Aktivierung bei Absatz/Textfluss) weder
unter Linux, noch unter Windows XP

- Beim Ausdruck unter Linux mit OO.o 3.2.1 gibt es nur Buchstabensalat (der
Umweg über PDF funktioniert, mit LO 3.3 beta wird es besser, nur noch Murks
bei der Tausenderleerstelle))

- Der Parameter thou=2 wird ignoriert

Kann das jemand reproduzieren?

So long
Jörg
 

Lesen sie die antworten

#1 Jörg Hopfe
21/10/2010 - 07:45 | Warnen spam
Am 09.10.2010 14:46, schrieb Jörg Hopfe:
mit LO 3.3 beta wird es besser, nur noch Murks
bei der Tausenderleerstelle))



Mit der Version 3.3.rc1 sind die Probleme behoben.

So long
Jörg

Ähnliche fragen