OpAmp, Rail2Rail vs. symetrische Spannung?

31/05/2012 - 21:34 von Edzard Egberts | Report spam
Ich kann mich nicht entscheiden! Es geht um einen Verstàrker für eine
Strommessung Ushunt -> Uadc. Der Shunt soll natürlich sehr klein sein
und liegt gegen Masse, also werden sehr kleine Spannungen verstàrkt.
Nehme ich dafür besser eine symmetrische Versorgungsspannung, damit das
gut im Arbeitsbereich liegt, oder ist ein "input to groud", "rail2rail",
"low offset"-OpAmp genau so gut?
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
31/05/2012 - 22:02 | Warnen spam
Edzard Egberts wrote:
Ich kann mich nicht entscheiden!




Nimm die dunkelhaarige.


... Es geht um einen Verstàrker für eine
Strommessung Ushunt -> Uadc. Der Shunt soll natürlich sehr klein sein
und liegt gegen Masse, also werden sehr kleine Spannungen verstàrkt.
Nehme ich dafür besser eine symmetrische Versorgungsspannung, damit das
gut im Arbeitsbereich liegt, oder ist ein "input to groud", "rail2rail",
"low offset"-OpAmp genau so gut?




Aehm, ach so :-)

Sage uns mal wie hoch die Bandbreite sein muss, wieviele Bits und was
das fuer ein ADC Eingang ist (mit, ohne Spikes?). Wenn schnell und mit
Spikes dann negative Versorgung bereitstellen. Gibt es Fuffzig-Cent
Charge Pumps fuer, kann ich bei Bedarf raussuchen.

Alternative waere leicht hochziehen und differenziell an den Shunt.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen