OpenOffice 2.3 integriert sich nicht in den Desktop

20/09/2007 - 17:07 von Tobias Pfaff | Report spam
Unter Ubuntu Dapper habe ich OpenOffice.org 2.3 installiert,
heruntergeladen in Form der Datei

OOo_2.3.0_LinuxIntel_install_de_deb.tar.gz.

Wie die vorherigen Versionen habe ich es installiert mit

sudo dpkg -i *.deb

Wenn ich das Office von einer Shell aus starte, funktioniert es auch
gut, nur startet es nicht per Klick auf Office-Dateien (diese werden
stattdessen als Archiv geöffnet); ich kann es auch nicht im Panel unter
"Anwendungen | Büro" finden. Unter "Hinzufügen/Entfernen" werden
OpenOffice-Anwendungen als bereits installiert angezeigt; will ich sie
entfernen, erhalte ich die Fehlermeldung

'openoffice.org-base' ist in den angegbenen Paketquellen nicht
verfügbar. Die Anwendung unterstützt Ihre Systemarchitektur
möglicherweise nicht.

Wie kann ich es erreichen, daß Office-Dokumente automatisch per
Mausklick mit OpenOffice gestartet werden?

Tobias Pfaff
 

Lesen sie die antworten

#1 Christa Bartsch
20/09/2007 - 19:35 | Warnen spam
Am 20.09.2007 17:07 schrieb Tobias Pfaff:

Wenn ich das Office von einer Shell aus starte, funktioniert es auch
gut, nur startet es nicht per Klick auf Office-Dateien (diese werden
stattdessen als Archiv geöffnet); ich kann es auch nicht im Panel unter
"Anwendungen | Büro" finden. Unter "Hinzufügen/Entfernen" werden
OpenOffice-Anwendungen als bereits installiert angezeigt; will ich sie
entfernen, erhalte ich die Fehlermeldung



Kein Wunder, denn "Hinzufügen/Entfernen" geht auf Installation aus - und
da in den Paketquellen ist ja deine *.deb auch nicht. Du suchst sicher
den Menü-Editor, um dort die Eintràge zu überprüfen. Hier ist kein 6.06,
aber Rechtsklick aufs Panel, dann "Menüs bearbeiten" sollte weiterhelfen.

Gruß,

Christa Bartsch

Ähnliche fragen