openoffice3.1

07/06/2009 - 04:19 von Hans-Joachim Lange | Report spam
Hallo,

leider schaffe ich es wieder nicht OpenOffice dazu zu bringen, eine
meiner installierten JRE zu akzeptieren. Bei Version 2.4 klappt das
vorzüglich, aber wenn ich bei OpenOffice 3.0 oder OpenOffice 3.1 genau
das gleiche Verzeichnis angebe, bekomme ich nur zur Antwort, dass das
Verzeichnis keine JRE enthàlt. Ich kann alle Verzeichnisse meiner
Linuxinstallation openSuSE 11.0 anbieten, keine enthàlt angeblich eine
JRE. Was mache ich falsch?
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
07/06/2009 - 12:09 | Warnen spam
Hans-Joachim Lange schrieb:

leider schaffe ich es wieder nicht OpenOffice dazu zu bringen, eine
meiner installierten JRE zu akzeptieren. Bei Version 2.4 klappt das
vorzüglich, aber wenn ich bei OpenOffice 3.0 oder OpenOffice 3.1 genau
das gleiche Verzeichnis angebe, bekomme ich nur zur Antwort, dass das
Verzeichnis keine JRE enthàlt. Ich kann alle Verzeichnisse meiner
Linuxinstallation openSuSE 11.0 anbieten, keine enthàlt angeblich eine
JRE. Was mache ich falsch?



Hallo,

bei meiner Installation von OpenOffice-3.1 aus den OpenSUSE-Repos musste
ich da gar nix anbieten.

ftp://ftp5.gwdg.de/pub/opensuse/rep...SUSE_11.0/

Die Verzeichnisse zu den JREs sind möglicherweise etwas verwurstelt.
Da sollten wohl auch Umgebungsvariablen gesetzt sein die man z.B. mit:
set |grep JRE abfragen kann.

hier wird da: JRE_HOME=/usr/lib/jvm/jre ausgegeben



Bernd Mayer

Ähnliche fragen