OpenSuse 11.0, IDE Festplatte wird nicht erkannt

06/06/2009 - 16:30 von Fritz Maier | Report spam
Hallo,

habe an meinem Asus P5Q MB eine WesternDig 500GB IDE Festplatte
angeschlossen, die vom Kernel (OpenSuse 11.0, Linux linux-z2sd
2.6.25.20-0.1-pae #1 SMP 2008-12-12 20:30:38 +0100 i686 i686 i386
GNU/Linux) nicht erkannt wird.

16:27:25__/tmp# lsmod |grep ide
ide_pci_generic 20484 0 [permanent]
ide_core 131104 1 ide_pci_generic

16:27:31__/tmp# lsmod |grep ata
pata_marvell 23168 0
pata_acpi 23808 0
ata_generic 24452 0
ata_piix 38532 6
libata 176604 5
pata_marvell,pata_acpi,ata_generic,ahci,ata_piix
scsi_mod 168436 4 sr_mod,sg,sd_mod,libata
dock 27536 1 libata

Sieht doch eigentlich gut aus - oder?

Das OpenSuse 11.0 Rescue System erkennt die Platte.

Vielen Dank für nützliche Hinweise.

f.
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
06/06/2009 - 17:27 | Warnen spam
Fritz Maier schrieb:
Hallo,

habe an meinem Asus P5Q MB eine WesternDig 500GB IDE Festplatte
angeschlossen, die vom Kernel (OpenSuse 11.0, Linux linux-z2sd
2.6.25.20-0.1-pae #1 SMP 2008-12-12 20:30:38 +0100 i686 i686 i386
GNU/Linux) nicht erkannt wird.

16:27:25__/tmp# lsmod |grep ide
ide_pci_generic 20484 0 [permanent]
ide_core 131104 1 ide_pci_generic

16:27:31__/tmp# lsmod |grep ata
pata_marvell 23168 0
pata_acpi 23808 0
ata_generic 24452 0
ata_piix 38532 6
libata 176604 5
pata_marvell,pata_acpi,ata_generic,ahci,ata_piix
scsi_mod 168436 4 sr_mod,sg,sd_mod,libata
dock 27536 1 libata

Sieht doch eigentlich gut aus - oder?



Hallo,

das zeigt ja nur die geladenen Kernelmodule an.

Sind die BIOS-Einstellungen sinnvoll?
Ist das Kabel korrekt angeschlossen?
Sind die Master/Slave-Jumper der Festplatten oder Laufwerke passend
gesetzt?

Bei der Inbetriebnahme neur Festplatten teste ich diese gerne mit den
Tools des Festplattenherstellers vor einer Installation:
http://support.wdc.com/product/down...mp;lang=de

Unter Linux ist dann auch noch die Ausgabe von: hdparm -i /dev/sda o.Ä.
interessant bevor man fdisk aufruft.


Bernd Mayer

Ähnliche fragen