OpenSuSE 11.1 32bit oder 64bit?

27/08/2009 - 01:24 von Ruediger Wenzel | Report spam
Ich habe bisher die OpenSusi in 32bit-Version genutzt wegen der
Problematik mit den 64bit-Versionen Acrobat Reader, Flashplayer und
anderen - überwiegend Multimedia - Programmen, Treibern etc, die nur in
32bit vorliegen. Nun will ich umbauen und überlege, auf 4 GB RAM, evtl.
sogar 8 GB RAM aufrüsten. Dazu müsste ich die Susi in 64bit-Version
installieren. Wie sieht's da aktuell bei der OpenSusi 11.1 -Distri und
oben genannten Programmen/Treibern aus? Gibt's die stabil in 64bit? Wer
hat da fundierte Erfahrungen?

Gruß
Rüdiger

in dubio pro tux
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Flamme
27/08/2009 - 08:38 | Warnen spam
Ruediger Wenzel [27.08.2009 01:24]:
Ich habe bisher die OpenSusi in 32bit-Version genutzt wegen der
Problematik mit den 64bit-Versionen Acrobat Reader, Flashplayer und
anderen - überwiegend Multimedia - Programmen, Treibern etc, die nur in
32bit vorliegen. Nun will ich umbauen und überlege, auf 4 GB RAM, evtl.
sogar 8 GB RAM aufrüsten. Dazu müsste ich die Susi in 64bit-Version
installieren. Wie sieht's da aktuell bei der OpenSusi 11.1 -Distri und
oben genannten Programmen/Treibern aus? Gibt's die stabil in 64bit? Wer
hat da fundierte Erfahrungen?



1. Du musst nicht, Du kannst auch den 32-bittigen pae-Kernel nehmen
2. bei einer frischen Installation sollten keine 64-Bit Probleme
auftreten - tun sie bei mir zu Hause jedenfalls nicht (8 GB RAM). Bei
Updates kann es immer mal hakeln - tut es jedenfalls bei mir im Büro (2
GB RAM, Rechner ist seit 9.1 immer aktualisiert worden, dementsprechende
Leichen im Filesystem).

HTH
Werner

Ähnliche fragen