Forums Neueste Beiträge
 

openSUSE 11.1 vs. ubuntu 8.10

27/02/2009 - 22:14 von Thorsten Klein | Report spam
Hallo,

auf meinem alten PC und meinem Notebook lief Suse immer problemlos, dank
Nvidia Grafik. In meinem neuen PC ist eine ATI Radeon HD 3200 onboard
und ich würd die gerne nutzen. Das einfachste wàre natürlich, ich steck
die Nvidia aus dem alten PC in den neuen, das würde sicher funktionieren
aber dann würde ich dem Problem nicht stellen sondern von ihm
davonlaufen. Und ich müsste auf den vorhandenen DisplayPort verzichten,
der auf dem Mainboard vorhanden ist. Momentan làuft der zwar auch nicht,
aber auch nicht bei Windows von daher kein Linux-Problem.

Aber nun zur Sache:
openSUSE 11.1 installiert sich einwandfrei, freier Festplattenplatz wird
sofort erkannt und Partitionierung vorgeschagen. Installation làuft bis
zum Ende - bis hier funktionieren noch DVI und DP beide. Dann, beim
ersten booten schaltet sich der Monitor aus, sowohl bei DP als auch bei
DVI (bei Win selbes Verhalten beim DP, DVI geht). Ich seh nichts mehr.
Reboot mit "Failsaife" - kann mich einloggen grafisch. Habe von der ATI
Website und ASUS Site (MB-Hersteller) je einen Treiber für Linux, einmal
als shell-Script und einmal via make, configure und install. Das Shell
script làuft und bricht dann mit einer Meldung ab, es habe einen Fehler
gegeben oder so àhnlich. Der Treiber wurde nicht installiert. Die andere
Version konnte ich noch nicht testen, mit fglrx hatte ich aber schonmal
meine Probleme (vor der NVidia Graka im alten PC hatte ich schonmal eine
von ATI)
Der Hàndler empfiehlt mir ubuntu, weil besserer Hardwaresupport,
automatische Banachrichtigung "Es gibt auch nicht freie Treiber für
deine Hardware". Ich dachte, kann ich ja mal versuchen. ubuntu 8.10
runtergeladen auf eine CD-RW gebrannt und erstmal das Livesystem
gestartet. Funktionierte, auch die Meldung "fglrx installieren ja/nein"
kam. Habe die Installation ausgeführt mit Erfolgsmeldung nur da
Live-System brachte das nichts. Dann ubuntu installiert. Hier ging jetzt
auch nur noch DVI, nicht mehr DP (auch nicht im Live System). Für die
Partitionierung der Festplatte wurde kein vorschlag unterbreitet, musste
alle drei Partitionen selbst anlegen wenn ich keine Win Part. löschen
wollte. Aber das klappte und die Installation verlief auch ohne
Probleme. Dann beim reboot:
GRUB Error 22 (ich hoffe das war die richtige Nummer), also wurde GRUB
nicht gestartet, obwohl der Bootloader laut Installationsanweisung in
hd0 geschrieben wurde. War das falsch?
Ich konnte jetzt also weder Win noch Linux starten, da blieb mir nur
noch Win CD rein und "R" mit fixboot und fixmbr.

Was ist falsch gelaufen?

Gruss,
Thorsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Tim Ritberg
27/02/2009 - 23:27 | Warnen spam
Thorsten Klein schrieb:
Hallo,

(viel text)

Was ist falsch gelaufen?




Kann ich dir so nicht sagen, aber ich habe auf meinem Notebook auch
Ubuntu 8.1 und blöde Probleme damit. Tastatur und Maus verstellt sich
immer unter X, Sound geht nicht.
Ich überlege im Moment OpenSuse drauf zu machen. Obwohl auf meinem
Server Ubuntu sehr gut làuft, aber Notebooks ist doch ne andere Welt.

Mal geraten Grub Error 22: die Stage-Dateien fehlen bzw können nicht
gefunden werden, liegen die Partitionen weit hinten?

Ähnliche fragen