openSUSE 12.1: Dateien editieren geht nicht

13/03/2012 - 21:00 von Richard Fonfara | Report spam
Hallo,

da ich über Samba nicht auf das Windows-Netzwerk zugreifen kann, wollte
ich einige Tipps ausprobieren, die ich in Foren gefunden habe. Wenn ich
aber eine Datei editieren möchte, passiert folgendes:

Arbeitspferd:/home/clixx # gedit /etc/samba/smb.conf
_IceTransSocketUNIXConnect: Cannot connect to non-local host Arbeitspferd
_IceTransSocketUNIXConnect: Cannot connect to non-local host Arbeitspferd

(gedit:4895): EggSMClient-WARNING: **: Failed to connect to the session
manager: Could not open network socket

** (gedit:4895): WARNING **: Could not connect to session bus

Wie bekomme ich das wieder in Ordnung?

Freundliche Grüße

Richard Fonfara
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
14/03/2012 - 08:14 | Warnen spam
Richard Fonfara wrote:

da ich über Samba nicht auf das Windows-Netzwerk zugreifen kann,
wollte ich einige Tipps ausprobieren, die ich in Foren gefunden habe.
Wenn ich aber eine Datei editieren möchte, passiert folgendes:

Arbeitspferd:/home/clixx # gedit /etc/samba/smb.conf
_IceTransSocketUNIXConnect: Cannot connect to non-local host
Arbeitspferd _IceTransSocketUNIXConnect: Cannot connect to non-local
host Arbeitspferd

(gedit:4895): EggSMClient-WARNING: **: Failed to connect to the
session manager: Could not open network socket

** (gedit:4895): WARNING **: Could not connect to session bus

Wie bekomme ich das wieder in Ordnung?



Wie bist Du root geworden? Wenn man unbedingt X-Anwendungen als root
starten möchte, sollte man das (in Deinem Fall) mit "gksu gedit
/etc/samba/smb.conf" (GNOME) bzw. kdesu (KDE) machen. "su -" sollte aber
auch gehen, zur Not "ssh -Y ".

Gruß
Henning

Ähnliche fragen