openSUSE: rootvolume verschlüsseln

11/02/2009 - 06:30 von Hauke Laging | Report spam
Moin,

kann man bei openSUSE auch / verschlüsseln? YaST kann das bei der
Installation nicht. Das heißt vermutlich, dass man unter
Updategesichtspunkten völlig wahnsinnig sein muss, so was auch nur
in Erwàgung zu ziehen - aber ich habe (wenn auch nicht dafür, aber
egal) extra genug Platz, um / zweimal abzulegen (also ggf. vor einem
Update auszupacken).

Hat das mal irgendwer gemacht, oder ist das eine Übung für die
nàchste Langeweilephase...?

Besonders amüsant in diesem Zusammenhang natürlich der Link "Komplett
verschlüsseltes System" unter
http://de.opensuse.org/Verschlü...3.9Fnahmen

:-)


Wenn es für Susi keine Anleitung geben sollte: Vielleicht hat jemand
eine für eine andere Distribution zur Hand (wo das nicht automatisch
erledigt wird)?


CU

Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Meißner
11/02/2009 - 09:00 | Warnen spam
Hauke Laging schrieb:
Wenn es für Susi keine Anleitung geben sollte: Vielleicht hat jemand
eine für eine andere Distribution zur Hand (wo das nicht automatisch
erledigt wird)?



Klas doch: ;-)
http://de.gentoo-wiki.com/wiki/DM-C..._initramfs

Viel Spaß!

Gruß
Jens

Ähnliche fragen