openSuSE11.1 xine kaffeine dvb-t

05/04/2009 - 11:44 von Stefan Sprungk | Report spam
Ich moechte auf einem Testsystem dvb-t benutzen. Die Sendestationen
werden erkannt und lassen sich auch auswaehlen. Bild und Ton sind nach
der Senderwahl kurz da, dann friert das Bild leider ein. Nach dem man
den Sender einige male nachgestartet hat hàngt sich kaffeine komplett
auf. Woran könnte es liegen?

Kurz die Daten.

Hardware:
Prozesser: Intel Celeron 2 GHz
Memory: 1.5 Gigabyte
Festplatte: IDE 40 Gigabyte

dvb-t Receiver:
Hersteller ID: 200112
Hersteller: Micro Star International
Kernel Treiber: dvb_usb_gl861

Betriebssystem:
openSuSE11.1
Patchstand aktuell

Linux merkur 2.6.27.19-3.2-pae #1 SMP 2009-02-25 15:40:44 +0100 i686
i686 i386 GNU/Linux

Anwendung:
stefan@merkur:~> kaffeine -v
Qt: 3.3.8b
KDE: 3.5.10 "release 21.9"
Kaffeine Player: 0.8.7

Quelle: Packmann Repository

MFG Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Sascha Hüdepohl
05/04/2009 - 11:48 | Warnen spam
Stefan Sprungk schrieb:

Ich moechte auf einem Testsystem dvb-t benutzen. Die Sendestationen
werden erkannt und lassen sich auch auswaehlen. Bild und Ton sind nach
der Senderwahl kurz da, dann friert das Bild leider ein.



Vielleicht ist der Empfang zu schlecht?
Ich benutze zwar kein Kaffeine um DVB-T zu sehen, weiß deshalb
nicht wie das mit der Pufferung umgeht, aber für mich klingt das so als
kàme er aufgrund zu schlechter Empfangsqualitàt nicht mit dem Liefern
der Daten nach.

Gruß
Sascha

Ähnliche fragen