optimal Putzen

18/04/2014 - 15:35 von JMS | Report spam
Wenn man das Auto gewaschen hat oder die Fenster frisch geputzt hat, kann man ja
folgenden Effekt beobachten: die Sachen werden wieder relativ schnell schmutzig,
bist zu einem gewissen Grad. Ab dann geht die Verschmutzung langsamer vonstatten.

Ist diese Kurve der Verschmutzung schon einmal erforscht worden?
Müsste was mit Entropie und Stochastik zu tun haben. Ich würde
mal tippen, es ist eine Logarithmusfunktion.

Wenn man diese Kurve kennt, kann man das Putzen effektiver gestalten:
Man braucht eigentlich nicht sauberer zu putzen, als es nach drei Tagen
dann sowieso wieder aussehen würde.

JMS
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
18/04/2014 - 15:52 | Warnen spam
Am Freitag, 18. April 2014 15:35:17 UTC+2 schrieb JMS:
Wenn man das Auto gewaschen hat oder die Fenster frisch geputzt hat, kann man ja

folgenden Effekt beobachten: die Sachen werden wieder relativ schnell schmutzig,

bist zu einem gewissen Grad. Ab dann geht die Verschmutzung langsamer vonstatten.



Ist diese Kurve der Verschmutzung schon einmal erforscht worden?

Müsste was mit Entropie und Stochastik zu tun haben. Ich würde

mal tippen, es ist eine Logarithmusfunktion.



Wenn man diese Kurve kennt, kann man das Putzen effektiver gestalten:

Man braucht eigentlich nicht sauberer zu putzen, als es nach drei Tagen

dann sowieso wieder aussehen würde.



JMS



Wenn der Schmutz so stark geworden ist. daß er von alleine wieder abfàllt,
dann wàchst er nicht mehr an dieser Stelle.

Ähnliche fragen