optimales Bildformat für Microcontroller + TFT

12/08/2013 - 16:34 von Stefan | Report spam
Hallo,

wir haben ein STM32 System mit 800x480 TFT Display auf Basis eines
SSD1963 entwickelt und versuchen jetzt, Bilder auf dem Display darzustellen.

Die Bilder kommen von einer SD-Karte mit FAT32.

Grundsàtzlich funktioniert das schon, ist aber zu langsam.

Hauptproblem ist wohl der Zugriff auf die SD-Karte. Da ist sicherlich
noch einiges zu optimieren, z.B. Hardware-SPI. Momentan verwenden wir
Software-SPI.

Die Bilder sind momentan als 16 Bit BMP (565) gespeichert. Ich kenne von
früher her *.PCX. Das könnte einiges bringen und ist einfach in der
Auswertung.

Also weniger Bytes über SPI einlesen, dafür etwas mehr rechnen und
insgesamt schneller das Bild aufbauen.

Welche anderen Bildformate sind für eine solche Anwendung geeignet, bzw.
was wàre das beste Bildformat für den Zweck?

Wichtige Randbedingungen sind:

Wenig RAM, z.B. 1 Zeile á 480 unsigned short
zeilenweiser Bildaufbau

Das komplette Bild kann nicht im Ram gespeichert werden.

Gruß

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Hercksen
12/08/2013 - 16:51 | Warnen spam
Stefan schrieb:

Welche anderen Bildformate sind für eine solche Anwendung geeignet, bzw.
was wàre das beste Bildformat für den Zweck?

Wichtige Randbedingungen sind:

Wenig RAM, z.B. 1 Zeile á 480 unsigned short
zeilenweiser Bildaufbau



Hallo,

tja, dazu müsstest Du Dich über die Art der darzustellenden Bilder
auslassen. Sind das synthetische Bilder mit wenigen Farben und
Grauwerten oder natürliche Bilder mit Farb- und Helligkeitsverlàufen und
vielen Details sowie Rauschen. Je nach Art der Bilder kommen
verschiedene Kopmpressionsmethoden in Frage. Bei synthetischen Bildern
ohne Farb- und Helligkeitsverlàufe funktioniert z.B. die Run Length
Kodierung recht gut, bei natürlichen Bildern ziemlich schlecht.

Bye

Ähnliche fragen