Optimales Vorgehen bei Mainboardwechsel

04/02/2008 - 14:35 von Joachim Schlesmann | Report spam
Moins,

(m)ein Rechner mit XP Pro Prof. SP2 soll ein anderes Mainboard bekommen -
im worst case mit anderem Chipset, z.B. Via statt SIS. Wie ist das
optimale Vorgehen, wenn man nicht neu installieren will?

Bisher habe ich (z.B. unter W2K) erst alle Zusatzkarten raus, dann die
Grafik auf VGA umgestellt, dann Grafik- und Chipsettreiber gelöscht (wenn
möglich deinstalliert); danach nicht neu gebootet, sondern das Board
gewechselt.
So funktionierte es entweder sehr gut (problemlos), oder nach mehreren
Versuchen (altes Board rein, Image drauf, Treiber selektiv löschen, neues
Board rein ...) oder auch gar nicht...

Was empfiehlt der Fachmann?

Grüsse,
Joachim

Angela und Schàuble - das ist Rock and Roll! (Ingo Appelt)
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
04/02/2008 - 14:46 | Warnen spam
Joachim Schlesmann wrote:
(m)ein Rechner mit XP Pro Prof. SP2 soll ein anderes Mainboard
bekommen - im worst case mit anderem Chipset, z.B. Via statt SIS. Wie
ist das optimale Vorgehen, wenn man nicht neu installieren will?



Eine Reparatur durchführen.

http://www.computerhilfen.de/tipps-...ratur.php3

Ggf. mit einer Slipstream-CD, wenn die XP-CD ohne SP2 ist.

http://support.microsoft.com/kb/894947?spid73&sid12
http://www.pc-experience.de/wbb2/th...p?threadid207
http://www.microsoft.com/downloads/...p;FamilyID9c9dbe-3b8e-4f30-8245-9e368d3cdb5a
http://support.microsoft.com/kb/943144/de

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen