Optimum Prozessor / SSD

10/12/2013 - 08:42 von Matthias Frank | Report spam
Hallo,

für ein PC System, was wàre wohl so das Optimum?

Meine Überlegung: Für was braucht man QuadCore? Gibt es überhaupt
Programm die das sinnvoll nutzen oder bringt das nur was wenn man 4
Anwendungen gleichzeitig laufen làsst?

Anwendung: Home PC, Internet, Video, Fernsehen schauen,
Browserspiele, Office. Also Standard.

Überlegung, SSD bringt mehr als schneller Prozessor.
Stimmt?

Also was wàre so das Optimum bzw. am günstgsten.

Dual Core, ~2000 MHz, dafür 250GB SSD (für Win7 oder 8,
wieviel SSD als 1 Festplatte braucht man?) Oder sogar
Single Core (gibt es auch noch).

Oder schnellerer/mehrere Prozessor/n und kein SSD?

Grafik eher unwichtig? Also am günsigsten OnBoard?

MfG
Matthias
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
10/12/2013 - 10:10 | Warnen spam
On 10.12.2013 08:42, Matthias Frank wrote:

für ein PC System, was wàre wohl so das Optimum?



Kommt auf das Anwendungsprofil an.

Meine Überlegung: Für was braucht man QuadCore? Gibt es überhaupt
Programm die das sinnvoll nutzen oder bringt das nur was wenn man 4
Anwendungen gleichzeitig laufen làsst?



Natürlich gibt es auch Einzelanwendungen, die das sinnvoll nutzen.
Im Heimbereich wàren das wohl vor allem Videobearbeitung (Encoding) und
einige anspruchsvolle Spiele.

Anwendung: Home PC, Internet, Video, Fernsehen schauen,
Browserspiele, Office. Also Standard.



Dafür tut es sicher auch ein Dualcore. Single core würde ich nicht mehr
neu kaufen, bei den modernen Betriebssystemen werkelt immer eine Menge
Zeug im Hintergrund, da fàngt es dann schnell an zu hakeln.

Überlegung, SSD bringt mehr als schneller Prozessor.
Stimmt?



SSD (als Systemplatte) bringt bei Heimanwendungen vor allem einen
subjektiven Komfortgewinn. Die Maschine startet schneller und reagiert
auf Eingaben rasant.

Die tatsàchliche eingesparte Arbeitszeit wird aber meist nur bei wenigen
Minuten pro Tag liegen. Und bei der Speicherung der eigentlichen
Nutzerdaten bringt die SSD nur in Spezialfàllen etwas.

Wenn *ich* jetzt neu kaufen würde, würde ich eine eher kleine SSD (z.B.
64GB) als Systemplatte nehmen, und zusàtzlich zwei "normale" HDD im
RAID1 als Datenspeicher. RAID fàllt allerdings eher in die Rubrik
Paranoia - ich mache auch Entwicklungsarbeit, und der Verlust mehrerer
Stunden Arbeit seit dem letzten Backup kann schon recht làstig sein.

Dual Core, ~2000 MHz, dafür 250GB SSD



Klingt nicht völlig falsch. Die kleinste Ausführung bei aktuellen
Dualcore-CPUs (z.B. Intel i3 "Haswell") geht aber eher mit knapp 3000MHz
ins Rennen...

(für Win7 oder 8,



Wenn du noch ein Win7 bekommen kannst, nimm das. Oder gleich ein Linux,
das reicht für das genannte Anwendungsprofil auch völlig aus.
Win8 ist als Tablet-Betriebssystem konzipiert und mit Maus+Tastatur eher
unhandlich zu bedienen.

Grafik eher unwichtig? Also am günsigsten OnBoard?



Die aktuelle Onboard-Grafik leistet schon recht ordentliche Arbeit, eine
separate Grafikkarte braucht es nur noch für anspruchsvolle Spiele oder
mehr als zwei Bildschirme.

Hergen

Ähnliche fragen