Optisches Laufwerk nach dem Ausbau deaktivieren.

27/08/2012 - 22:35 von John Appleseed | Report spam
Hallo,

ich habe vor kurzer Zeit das optische Laufwerk aus meinem Macbook Pro
5.1 ausgebaut. Der Grund war, dass ich es die letzten zwei Jahre nicht
mehr benutzt habe, mich am Kalibrierungsgeràusch beim Starten gestört
habe und Strom sparen wollte :).
Habe aber nun das Problem, dass so manche Anwendungen ein optisches
Laufwerk erwarten und somit teilweise ihren Dienst verweigern, z.B.
Parallels. Wie machen es die Anwendungen dann beim Air oder beim neunen
Retina MBP?
Beim Booten von Windows 7 aus Bootcamp heraus, muss ich teilweise bis
zu fünf Minuten warten bis der Timeout kommt, dass das optische
Laufwerk wohl doch nicht gefunden wurde.
Nun, wie kann ich meinem MBP auf Low-Level-Ebene mitteilen, dass das
Laufwerk gar nicht mehr existiert - so àhnlich wie das Deaktivieren von
Komponenten im BIOS?

J. Appleseed
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
27/08/2012 - 22:51 | Warnen spam
<John> wrote:

Habe aber nun das Problem, dass so manche Anwendungen ein optisches
Laufwerk erwarten und somit teilweise ihren Dienst verweigern, z.B.
Parallels.



Das tut Parallels nicht. Du mußt halt in deiner Gast-VM-Konfig das
physische CD-ROM auf ein virtuelles (Abbild) umbiegen, fertig.

Wie machen es die Anwendungen dann beim Air oder beim neunen
Retina MBP?



Ich habe ein Air und noch keinen Time-Out gehabt, und VMware und
Paralles laufen immer noch.

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen