Oracle DB in Array lesen oder einzelne Abfragen?

14/05/2008 - 11:45 von Christina Doerfel | Report spam
Hallo liebe NG,
ich lese Daten aus einer Oracle DB aus, die ich dann in einer Vorlage im
Makro weiterverwende. Nun frage ich mich, was besser für die Performance ist:
- alle Daten in ein Recordsets auslesen und dieses offen halten, um einzelne
Abfrage darauf zu machen, ODER
- Recordsets in public arrays einlesen und Recordsets gleich schliessen, und
alle Abfragen auf die Arrays machen?
Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, denn ich hab noch keine
Erfahrung damit.
Vielen Dank und beste Grüsse
Christina
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Preugschat
14/05/2008 - 18:51 | Warnen spam
Christina Doerfel schrieb:
Hallo liebe NG,
ich lese Daten aus einer Oracle DB aus, die ich dann in einer Vorlage im
Makro weiterverwende.



Hallo Christina,
ich denke mal, dass es davon abhàngig ist, wie viele Daten von dir
verarbeitet werden müssen. Es wird einer Oracle-DB sicherlich nicht
wehtun, wenn du einen Serienbrief mit einigen hundert Datensàtzen erzeugst.
Anders sieht es aus, wenn du komplexe Abfragen über den gesamten
Datenbestand machen willst. Ein Fehler in deinen SQL-Statements und auch
deine Ora-DB hàngt sich auf.
Es gibt übrigens von Oracle ein sehr schönes Werkzeug mit dem Namen
Oracle BI Publisher. Das ist (ohne hier dafür Werbung machen zu wollen)
vollstàndig auf die MS-Office-Produkte abgestimmt. Installiert werden
müssen Server- und Clientkomponenten.
Man arbeitet mit Assistenten für die Erstellung von DB-Sichten, die dann
vom Applicationserver ausgeführt werden. Ich hatte damit einmal
testweise zu tun. Man kann etliche Vorlagen für Reports aller Art
verwenden. Grundlage ist ein profssionell gebautes Word-Addin.

Meines Wissens schützt der Einsatz solcher Werkzeuge in gewissem Maße
vor Produktionsausfàllen, die durch ungünstig gestrickte Abfragen
entstehen könnten.
Mit freundlichen Gruessen aus Berlin
Andreas Preugschat

Windows XP SP2 // Office 2003 SP2 - VB 6.0

Ähnliche fragen