Oracle lässt seine größte Copyright-Schadenstheorie gegen Rimini Street fallen

17/07/2015 - 11:42 von Business Wire

Oracle lässt seine größte Copyright-Schadenstheorie gegen Rimini Street fallen• Oracle lässt seine Copyright-Schadenstheorie in Höhe von 210 Millionen US-Dollar Verkehrswert fallen • Rimini Street behauptet, dass Oracles primäre verbleibende Copyright-Schadenstheorie von Lost Profits gegenstandslos ist • Experten von Rimini Street berechnen den Oracle-Schaden - wenn überhaupt - auf unter neun Millionen US-Dollar.

Rimini Street, Inc., der führende, unabhängige Anbieter von Geschäfts-Software für SAP AGs (NYSE:SAP) Business Suite und BusinessObjects Software und Oracle Corporations (NYSE:ORCL) Siebel, PeopleSoft, JD Edwards, E-Business Suite, Oracle Database, Hyperion und Oracle Einzelhandels-Software, hat heute zu den Schadensansprüchen von Oracle in Oracle USA, Inc., et al. v. Rimini Street, Inc. et al., Zivilklage Nr. 2:10-cv-00106-LRH-PAL (US-Bezirksgericht von Nevada) Stellung genommen.

Stellungnahme:

Oracle hat einen weiteren bedeutenden Rückschlag in seinem ein Jahrzehnt währenden Kampf gegen die Konkurrenz und in dem nahezu sechs Jahre alten Streit gegen den weltweit führenden unabhängigen Softwareunterstützungsanbieter Rimini Street erlitten.

In einer Klage als Reaktion auf die von Rimini Street erhobenen Ansprüche hat Oracle unlängst seine größte Schadenstheorie zur Copyright-Verletzung für seine PeopleSoft, JD Edwards und Software unter der Siebel-Marke basierend auf dem fairen Marktwert und gemessen anhand von hypothetischer Lizenzen oder Einkünften fallen gelassen, um die Fragen unter Gerichtsverhandlung zu „straffen.“

Entsprechend hat Oracle die 210 Millionen US-Dollar Schadensansprüche in Verbindung mit der Verkehrswert-Theorie zurückgezogen. Die primäre, verbleibende Copyright-Schadenstheorie in dem Fall betrifft Gewinnausfall, wobei Rimini Street behauptet, dass Oracles Theorie aufgrund mangelnder Beweise jeglicher Grundlage entbehrt.

Vor Gericht wird Rimini Street Sachexpertenaussagen bereitstellen, dass die Oracle Copyright-Schäden weniger als neun Millionen US-Dollar betragen - falls Oracle überhaupt irgendwelche Schäden beweisen kann.

Falls das Gericht nach allen Berufungen urteilt, dass Rimini tatsächlich die Eigentumsrechte von Oracle mit seinen Support-Verfahren verletzt hat, dann wird Rimini Street die volle Verantwortung übernehmen, wird Oracle gerecht für alle bewiesenen Schäden entschädigen und wird sich für die Korrektur jedlicher verwandten Verfahren gemäß den Anleitungen des Gerichts einsetzen.

Rimini Street freut sich auf den Gerichtstermin, weil es die Angelegenheit mit Oracle gerne regeln möchte. In der Zwischenzeit wird Rimini Street seinen Kunden weiterhin den besten Support bieten und ultra-schnell reagieren, die Kapazitäten rund um die Welt erweitern und seine Führungsrolle im Bereich des Geschäfts-Software- Wartungsmarkt mit seiner neuen, innovativen Klasse von Geschäfts-Support-Services aufrecht erhalten.

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street ist der weltweit führende Anbieter von unabhängigen Support-Diensten für Unternehmenssoftware. Das Unternehmen definiert seit 2005 Support-Dienste für Unternehmen durch ein innovatives, preisgekröntes Programm neu, das Oracle- und SAP-Lizenznehmern Kosteneinsparungen von bis zu 90 Prozent bei den jährlichen Support-Gebühren ermöglicht. Der Kunde kann seine aktuellen Software-Versionen mindestens 15 Jahre lang beibehalten, ohne dass Upgrades oder Migrationen nötig sind. Mehr als 1000 global tätige, Fortune-500, mittelständische Unternehmen sowie öffentliche Organisationen aus vielen verschiedenen Branchen haben sich für Rimini Street als unabhängigen Supportanbieter ihres Vertrauens entschieden. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte www.riministreet.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält unter Umständen zukunftsgerichtete Aussagen. Wörter wie „glauben“, „könnten“, „werden“, „schätzen“, „fortsetzen“, „vorhersehen“, „beabsichtigen“, „erwarten“ und ähnliche Ausdrücke sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten und gehen von bestimmten Annahmen aus. Falls diese Risiken eintreten, oder falls unsere Annahmen sich als inkorrekt erweisen, können tatsächliche Ergebnisse von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen implizierten erheblich abweichen. Rimini Street übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, die lediglich den Stand zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wiedergeben.

Rimini Street und das Rimini-Street-Logo sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Unternehmens- und Produktnamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer. Copyright © 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Rimini Street, Inc.
Michelle McGlocklin, +1 925-523-8414
mmcglocklin@riministreet.com


Source(s) : Rimini Street, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar