Oracle-Number werden tlw. als Zahl/Double erstellt

25/03/2009 - 09:09 von Stefan Dase | Report spam
Moin allerseits,

ich arbeite mit einer Oracle 11g-Datenbank und verwende für einige
Bearbeitungsschritte ein Access-Frontend (Version 2003, SP3 inkl. aller
Hotfixe).

Der Primàrschlüssel und die FK-Felder auf Oracle-Seite sind immer ein
Number-Feld, entweder ohne Dimensionierung (*,0) oder mit dem
Maximalwert (38,0), was in Oracle gleichbedeutend ist. Wenn ich die
Tabellen nun in Access verknüpfe, werden diese Spalten teilweise als
Text erstellt, teilweise als Zahl/Double. Dabei ist es unerheblich, ob
ich den Oracle-eigenen ODBC-Treiber oder den von Microsoft verwende.

Dies führt natürlich zu Problemen bei Aktualisierungen, Verknüpfungen
über unterschiedliches Format sind nicht möglich usw. Kann ich Access
irgendwie dazu bringen, diese Spalten immer als Text anzulegen?

Vielen Dank für alle Hinweise,
Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Josef Poetzl
25/03/2009 - 09:57 | Warnen spam
Hallo!

Stefan Dase schrieb:
ich arbeite mit einer Oracle 11g-Datenbank und verwende für einige
Bearbeitungsschritte ein Access-Frontend (Version 2003, SP3 inkl. aller
Hotfixe).

Der Primàrschlüssel und die FK-Felder auf Oracle-Seite sind immer ein
Number-Feld, entweder ohne Dimensionierung (*,0) oder mit dem
Maximalwert (38,0), was in Oracle gleichbedeutend ist. Wenn ich die
Tabellen nun in Access verknüpfe, werden diese Spalten teilweise als
Text erstellt, teilweise als Zahl/Double. Dabei ist es unerheblich, ob
ich den Oracle-eigenen ODBC-Treiber oder den von Microsoft verwende.



Zu Textfeldern werden Zahlenfelder beim Verknüpfen dann, wenn Access
keinen passenden Zahlendatentyp findet.
Ich finde es allerdings eigenartig, dass der gleiche Datentyp einmal
als Text und dann wieder als Zahl übernommen wird.
(Kannst du vielleicht die DDL-Anweisungen für so einen Fall zeigen?
Ich würde mir das nàmlich gerne ansehen.)

Dies führt natürlich zu Problemen bei Aktualisierungen, Verknüpfungen
über unterschiedliches Format sind nicht möglich usw. Kann ich Access
irgendwie dazu bringen, diese Spalten immer als Text anzulegen?



Ich glaube, da hast du schlechte Karten. Den Datentyp kann man imo
nicht nachtràglich korrigieren und in den ODBC-Einstellungen gibt es
imo auch keine Möglichkeit darauf Einfluss zu nehmen.

Das Problem mit den Verknüpfungen könntest du grundsàtzlich umgehen,
wenn du als Ersatz Oracle-Views einsetzt. Bei mehrfachen Verknüpfungen
würde ich das sowieso verwenden, da Jet-Verknüpfungen nicht immer
besonders effizient über ODBC umgesetzt werden.

Eine Lösung für dein beschriebenes Problem kenne ich leider nicht, da
ich bisher noch nicht das Vergnügen mit unterschiedlicher Umsetzung
des gleichen Oracledatentyps hatte.


mfg
Josef

EPT: (Access Error Prevention Table) http://access.joposol.com/
FAQ: (Access-FAQ von Karl Donaubauer) http://www.donkarl.com/

Ähnliche fragen