ORBCOMM stellt Lösung der nächsten Generation zur Überwachung von Sicherheit und Zustand des Frachtguts vor

29/02/2016 - 09:06 von Business Wire

Führender Anbieter im Bereich Transport-Monitoring konzentriert sich auf verbesserte Sicherheit, Transparenz und Überwachung von Frachtgut im Transit und bei der Lagerung mit CargoWatch® Secure.

ORBCOMM Inc. (Nasdaq:ORBC), ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für M2M-Kommunikation (Machine-to-Machine) und das Internet der Dinge (IoT), stellte heute eine neue Ausgabe von CargoWatch® Secure vor. Dabei handelt es sich um eine leistungsstarke Lösung für die Überwachung von Sicherheit und Zustand von Frachtgut in Echtzeit, die einen lückenlosen Überblick über den gesamten Transportzyklus von trockenem und gekühltem Frachtgut im Transit und bei der Lagerung ermöglicht. Die Anwendung erstreckt sich auf diverse Transportarten und mehrere Parteien vom Ursprungs- bis zum Zielort.

Unter Einsatz der tiefgreifenden Kompetenzen und Expertise des Unternehmens in den Bereichen Transport und Logistik entwickelte ORBCOMM CargoWatch Secure zur Überwachung der globalen Lieferkette in Echtzeit. Die intuitive, benutzerfreundliche Anwendung versetzt Kunden wie Hafen- und Logistikzonenbetreiber, Fuhrparkbesitzer, Spediteure, Zoll- und andere Behörden, in die Lage, Anomalien in der Lieferkette in Echtzeit zu erkennen, zu handhaben und zu korrigieren, was Verlusten und Versicherungsansprüchen vorbeugt.

„Frachtgutdiebstahl ist heute so häufig wie nie zuvor und Sicherheitsbedrohungen nehmen auf internationaler Ebene zu. Die von ORBCOMM entwickelte Lösung CargoWatch Secure bekämpft diese Risiken, indem sie in Echtzeit für lückenlose Transparenz in der Lieferkette sorgt, unabhängig davon, ob sich das Frachtgut im Transit befindet, im Hafen in ein Containerschiff verladen oder in einem Vertriebsknotenpunkt eingecheckt wird“, so Marc Eisenberg, Chief Executive Officer von ORBCOMM. „Durch die Nutzung unserer robusten Frachtsicherheitsanwendung beugen die Kunden Einnahmeverlusten vor, die durch beschädigtes, gestohlenes oder verzögert geliefertes Frachtgut verursacht werden. Außerdem lassen sich durch rationalisierte Betriebsverfahren und effizientere Anlagennutzung auch Kosteneinsparungen erzielen.“

CargoWatch Secure bekämpft nämlich nicht nur Sicherheitsbedrohungen, sondern es stellt auch Hilfsmittel für verbesserte Betriebseffizienz, optimierten Kundendienst und die Einhaltung behördlicher Auflagen bereit, darunter auch gemäß dem in Kürze in Kraft tretenden US-amerikanischen Gesetz der FDA, dem Food Safety Modernization Act (FSMA). CargoWatch Secure kann die Beförderungsdaten in Fakturierungs- und Versicherungsaufzeichnungen verwandeln, um die Rechnungslegung und Buchprüfungen zu erleichtern und den Kunden wertsteigernde Dienste zu leisten, wie etwa Angaben zu Frachtstatus, aktuellem Standort und schätzungsweiser Ankunftszeit. Die merkmalreiche Anwendung kombiniert zudem Transportinformationen, benutzerdefinierte Geschäftsregeln und Sensordaten, wie etwa ausnahmebezogene Warnmeldungen für unbefugte Eingriffe, ungeplante/geplante Aufenthalte/Abweichungen, Geofences, Temperaturschwankungen und Manipulationen, mit fortschrittlichen Reportingfähigkeiten, um intelligente, umsetzbare Daten und kundenspezifische Berichte zu liefern.

CargoWatch Secure von ORBCOMM unterstützt das branchenführende Gerätsortiment des Unternehmens für Frachtsicherheit sowie ausgewählte Geräte anderer Anbieter, die über RFID, GSM-Mobilfunk, Satellit und kabellose ZigBee-Technologien mit der Anwendung kommunizieren. Außerdem lässt sich CargoWatch Secure problemlos an Partnersysteme anbinden, um eine eingriffsfreie Integration und schnelle, kostengünstige Implementierung zu erzielen.

Weitere Informationen über die ORBCOMM-Lösung CargoWatch Secure erhalten Sie bei Vereinbarung eines Treffens mit ORBCOMM auf der ICHCA International Conference, die vom 29. Februar bis 2. März in Barcelona (Spain) stattfindet, oder besuchen Sie unsere Website unter www.orbcomm.com.

Über ORBCOMM Inc.

ORBCOMM Inc. (Nasdaq: ORBC) ist ein weltweit führender Anbieter von Machine-to-Machine (M2M)-Kommunikationslösungen und betreibt das einzige kommerzielle Satellitennetz, das speziell für die M2M-Kommunikation eingerichtet wurde. Die von ORBCOMM bereitgestellte einzigartige Kombination aus globaler Satelliten-, Mobilfunk- und Dual Mode-Konnektivität, Hardware, Web-Reporting-Anwendungen und Software stellt das umfassendste Service-Angebot in der M2M-Branche dar. Unsere Lösungen ermöglichen Remote-Tracking, Monitoring und Steuerung stationärer und mobiler Anlagen in Kernbranchen, darunter Transport und Verteilung, Schwermaschinen, Industrieanlagen, Öl und Gas, Schifffahrt, Bergbau und Behörden.

Nach fast 20 Jahren Innovation und Expertise mit M2M hat ORBCOMM inzwischen mehr als 1,3 Millionen Abonnenten in einem vielfältigen Kundenstamm, darunter vorrangige OEM wie Caterpillar Inc., Doosan Infracore America, Hitachi Construction Machinery Co., Ltd., John Deere, Komatsu Ltd. und Volvo Construction Equipment sowie Kunden für Komplettlösungen wie C&S Wholesale, Canadian National Railways, CR England, Hub Group, KLLM Transport Services, Marten Transport, Swift Transportation, Target, Tropicana, Tyson Foods, Walmart und Werner Enterprises. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.orbcomm.com.

Zukunftsgerichte Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich im Allgemeinen auf unsere Pläne, Ziele und Erwartungen für zukünftige Ereignisse und umfassen auch Aussagen über unsere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Ziele, Absichten, Annahmen und andere Aussagen, die keine historischen Tatsachen sind. Solche zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich jener, die die Erwartungen des Unternehmens betreffen, unterliegen bekannten und unbekannte Risiken und Unwägbarkeiten. Diese können dazu führen, dass die tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert, erwartet und impliziert werden und von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Aus diesem Grund können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens oder die Ergebnisse der Branche maßgeblich von den künftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, auf die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit Bezug genommen wird. Außerdem sollte den verschiedenen Faktoren besondere Beachtung geschenkt werden, die in Teil I, Punkt 1A „Risk Factors“ und in Teil II, Punkt 7 „Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations“ sowie an anderen Stellen in unserem Jahresbericht für das am 31. Dezember 2014 beendete Geschäftsjahr auf Formblatt 10K und in weiteren bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hinterlegten Dokumenten erläutert sind. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen oder Einflussfaktoren öffentlich zu überarbeiten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für Investoren:
ORBCOMM Inc.
Michelle Ferris, +1-703-433-6516
Director of Corporate Communications
ferris.michelle@orbcomm.com
oder
Für Wirtschaftsmedien:
ORBCOMM Inc.
Sue Rutherford, +1-613-254-5269
VP of Marketing
rutherford.sue@orbcomm.com


Source(s) : ORBCOMM Inc.