Ordentlicher Kleinstverstärker gesucht

05/12/2013 - 13:47 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Guten Morgen!

Um gelegentlich Musik sowie auch mal den Sound des PC-Games am PC zu
hören, werkelt hier noch ein Dynavox CS-PA1 als völlig ausreichender
Stromsparverstàrker an zwei Canton GL 260. Seine 2x50 Watt halte ich
zwar für gelogen, aber er reicht sowohl von der Lautstàrke als auch
der Klangqualitàt völlig aus.

Langsam nervt mich aber doch eine "Krankheit" des Dynavox:

Der Lautstàrke-Einstellbereich findet fast völlig im ersten Zehntel
des Laustàrkestellers statt. Einmal scharf angekuckt, ist man gleich
von Null auf Hundert. Beim Rest tut sich nichts Signifikantes mehr.

Langer Rede kurzer Sinn: Kennt jemand eine Alternative?

Aktivboxen halte ich entweder für Schrott (== PC Brüllwürfel) oder zu
teuer; eine Behringer MS 16 konte schonmal bei weitem nicht mit dem
Dynavox/Canton-Paar mithalten.

TIA,
Ulrich
Bei Amazon kauft man via http://u-heidenreich.de/Amazon
In 20 Tagen ist Weihnachten.
2ZLDB OSR7F XDJLH AA3Q0 IYPD6 GRZA2 L7GNQ ZAQES XO29X
Stellt euch vor, es ist Donnerstag und keiner geht hin!
 

Lesen sie die antworten

#1 Beate Goebel
05/12/2013 - 14:26 | Warnen spam
Ulrich F. Heidenreich schrieb am 05 Dez 2013

Um gelegentlich Musik sowie auch mal den Sound des PC-Games am PC zu
hören, werkelt hier noch ein Dynavox CS-PA1 als völlig ausreichender
Stromsparverstàrker an zwei Canton GL 260. Seine 2x50 Watt halte ich
zwar für gelogen, aber er reicht sowohl von der Lautstàrke als auch
der Klangqualitàt völlig aus.



Vor Jahren habe ich mal gute Erfahrungen mit Monacor gemacht. Bei Ebay
sehen die auch bezahlbar aus.

Beate

"Usenet ist schon von seiner Struktur her nicht geeignet
für Gruppenkuscheln." [Katharina Bleuer in dang]

Ähnliche fragen