Ordnerumleitung auf Terminalservern

21/08/2007 - 13:44 von Gunther | Report spam
Hallo,
ich habe ein Problem mit der Ordnerumleitung der "Eigenen Dateien" per Policy.
Für jeden User gibt es Serverbasierende Profile in der versteckten Freigabe:
%Username%$ (nicht auf den TS).
Im AD wird das Homeshare direkt in der Registerkarte "Profil" der einzelnen
Benutzer zugewiesen:
\\Server\user$\%Username%

Per Policy werden alle Ordner in den gleichen Pfad
"\\Server\user$\%USERNAME%\Eigene Dateien" umgeleitet (Standard). Der Ordner
"Eigene Dateien" wird angelegt, aber beim Verschieben der Desktop.ini wird
mit dem Fehler "Die Struktur der Sicherheitsbeschreibung ist unzulàssig."
abgebrochen.

Die entsprechenden Artikel verweisen auf die Rechte. Das habe ich
entsprechend geprüft.
Auf beide Verzeichnisse, das Profilverzeichnis und das Homeshare, hat der
User Vollzugriff. Die Freigaben haben die Berechtigung àndern (und testweise
Vollzugriff). Werden im Userkontext Explorerfenster zu den beiden Orten
geöffnet, klappt das Verschieben problemlos. Auch das Entfernen der
Berechtigungen und neu Erstellen führt zu nichts.
Die Offlinedateien sind auf der Registerkarte Freigaben deaktiviert. Das
Testweise aktivieren hat auch nichts gebracht. (ist bei TS ja auch sinnlos)

Ich habe das im "normalen" Domànenumfeld nicht zum ersten Mal gemacht, aber
noch nie derartige Probleme gehabt. Könnte es an den TS und deren Verhàltnis
zu Offlindateien liegen?

Gunther
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Heitbrink [MVP]
21/08/2007 - 14:17 | Warnen spam
Hi,

Gunther schrieb:
ich habe ein Problem mit der Ordnerumleitung der "Eigenen Dateien" per Policy.
Für jeden User gibt es Serverbasierende Profile in der versteckten Freigabe:
%Username%$ (nicht auf den TS).



Davon würde ich mittlerweile abraten und nur noch eine Freigabe "USer"
für alle erstellen und darunter mit %username% arbeiten.
1. ab W2K gibt es den erweiterten UNC PFad, der auch verwendet wird.
es wird direkt zu \\server\user\%username% verbunden im Gegenstz zu NT4
und die anderen User Ordner sind nicht sichtbar
2. Man kann es zusàtzlich mit ABE abe 2003SP1 absichern (Access Based
Enumeration)
3. Vista hàngt automatisch ein ".v2" an den PFad an, was bei deiner
Konstellation scheitern würde, da die Freigabe nicht zu "User$.v2"
geàndert werden kann.

Aber das nur nebenbei.

Im AD wird das Homeshare direkt in der Registerkarte "Profil" der einzelnen
Benutzer zugewiesen: \\Server\user$\%Username%
Per Policy werden alle Ordner in den gleichen Pfad
"\\Server\user$\%USERNAME%\Eigene Dateien" umgeleitet (Standard).



Es sind aber schon unterschiedliche Freigaben, oder liegt das Home in der
gleichen Struktur wie das Profil?

Der Ordner "Eigene Dateien" wird angelegt, aber beim Verschieben der Desktop.ini
wird mit dem Fehler "Die Struktur der Sicherheitsbeschreibung ist
unzulàssig." abgebrochen.



"Eigentümer von servergespeicherten Profilen nicht prüfen"
Pfad für Einstellungen:
Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/System/Benutzerprofile

Sicherheitsgruppe "Administratoren" zu servergespeicherten Profilen hinzufügen
Pfad für Einstellungen:
Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/System/Benutzerprofile

sind aktiviert?

Tschö
Mark
Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

Homepage: www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
Blog: gpupdate.spaces.live.com - english

Ähnliche fragen