oss 11.3 mit proprietärem nvidia-Treiber

11/09/2010 - 00:34 von Michael Eschweiler | Report spam
Hallo Listenleser,
leider schlage ich mich immer noch mit der Grafik auf meinem neuen Rechner:
(i3-530, 8GB RAM, OSS 11.3)

Die Konfiguration des internen Intel-Grafikchips hat bei mir leider nicht
geklappt (vgl. Thread Grafik mit i3-530 Prozessor) - eine Auflösung jenseits
von 1280x1024 scheint z.Z. wohl nicht möglich zu sein.
Daher habe ich nun eine Grafikarte mit nVidia G210 in den Rechner eingesetzt.
Mit dem open source Treiber (nouveau - wenn ich das richtig verstanden habe)
bekomme ich jetzt die richtige Auflösung. Allerdings gibt's hin und wieder
Abbildungsfehler der Icons in der Kontrollleiste. Daher habe ich versucht,
den proprietàren Treiber zu installieren. Zunàchst habe ich den aus dem
SuSE-Repository über YaST installiert - damit ist der X-Server aber gar nicht
erst gestartet. Also habe ich mir den aktuellsten Treiber von den
nVidia-Seiten heruntergeladen (NVIDIA-Linux-x86_64-256.53.run). Damit
startete dann der X-Server, aber sobald ich die erste Anwendung öffne, ist
Schluss. Es tut sich nichts mehr...
Hat jemand Erfahrung mit diesem Phànomen, bzw. was kann tun, damit der
X-Server richtig làuft?
Gruß
Michael
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@opensuse.org
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@opensuse.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Hofius
11/09/2010 - 09:58 | Warnen spam
Hallo Michael,

Am Samstag, 11. September 2010 schrieb Michael Eschweiler:
Hallo Listenleser,
leider schlage ich mich immer noch mit der Grafik auf meinem neuen Rechner:
(i3-530, 8GB RAM, OSS 11.3)



...
Daher habe ich versucht, den proprietàren Treiber zu installieren. Zunàchst
habe ich den aus dem SuSE-Repository über YaST installiert - damit ist der
X-Server aber gar nicht erst gestartet. Also habe ich mir den aktuellsten
Treiber von den
nVidia-Seiten heruntergeladen (NVIDIA-Linux-x86_64-256.53.run). Damit
startete dann der X-Server, aber sobald ich die erste Anwendung öffne, ist
Schluss. Es tut sich nichts mehr...


auch wenn ich bisher weder diese Rechnerkonfiguration habe noch OS 11.3: Deine
Beschreibung klingt ein bisschen nach Hardwareproblemen. Hast Du den Rechner
mit irgendeinem System mal gründlich getestet? Vielleicht mit Knoppix oder
irgend so etwas? Oder vielleicht mal den Rechner mit nur 2GB probiert?

Ich spiele auch seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir nach diesem
Bauvorschlag der c't einen neuen Rechner zusammenzustellen - und war bisher
eigentlich der Auffassung, dass gerade die intergrierte Intel-Grafik der
problemloseste Teil sein müsste.

Btw: ich habe noch keine eigene Erfahrung mit G210 Karten - gibt es die als
passiv gekühlte Karten? Da der Sinn des restlichen Rechners ja eigentlich
gerade die Einsparung von Strom und vor allem Làrm ist, hàtte ich jetzt eher
an z.b. eine 8400er als passive gekühlte Ausführung gedacht ( die in Anzeigen
öfter mal so für knapp 30€ auftaucht...) Die habe ich zumindest mit
verschiedenen Linux-Treibern problemlos ans Laufen bekommen.

Jedenfalls würde es mich auch sehr interessieren, ob jemand
die "Originalkonfiguration" mit der Intel-Grafik vernünftig laufen hat ;-)

Gruß
Martin
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+

Ähnliche fragen