OSX Auslaufmodell für Apple?

19/06/2010 - 12:47 von msack | Report spam
Sicher, es wird an OSX 10.7 gearbeitet. Dennoch: Apple kümmert sich
heute mehr im iPhone, iPad und iPod als um MacOSX. Weil das iOS die
Zukunft ist und mehr Rendite verspricht. Auf OSX kann der Benutzer alle
mögliche Fremdsoftware installieren, und Apple verdient nichts daran.
Das geschlossene iOS-System mit den von Apple freigegeben oder nicht
freigegebenen Apps im App-Store ist da sehr viel profitabler. Dabei geht
es gar nicht mal um den Ausschluß von Apps, die nackte Brüste zeigen.
Der Nachteil dieses iOS ist das geschlossene System. Einerseits gut, die
Software hàlt Qualitàtsstandards - etwa das Apple Human User Interface -
ein. Alles sieht schick und aus einem Guß aus. Und der Profit für Apple
stimmt. Andererseits ist ein Nutzer des iOS ein Gefangener, der nur das
nutzen darf, was ihm vorgesetzt wird, oder er nutzt Cracks aus den
dunklen Weiten des Internets, die ggf. Hintertüren haben, Trojaner
installieren oder sonstwas tun. Apple auf dem Desktop ist (noch) klasse.
Die Geràte mit iOS werde ich aber weiterhin meiden. Wàre schade, wenn
Apple irgendwann beschließt, daß Laptops und Desktops out sind (so wie
der Newton, OS9, die Floppy und Flash) und seine neuen schicken
Bürogeràte der Zukunft mit dem iOS ausliefert. Dann wird mir der Apfel
zu sauer.

Mike
 

Lesen sie die antworten

#1 Hannes Gnad
19/06/2010 - 13:02 | Warnen spam
Michael Sack wrote:

Hallo.

Sicher, es wird an OSX 10.7 gearbeitet. Dennoch: Apple kümmert sich
heute mehr im iPhone, iPad und iPod als um MacOSX. Weil das iOS die
Zukunft ist und mehr Rendite verspricht. Auf OSX kann der Benutzer alle
mögliche Fremdsoftware installieren, und Apple verdient nichts daran.



Ich denke, daß das nicht der Punkt ist. Der Punkt ist, daß man
pro Jahr vielleicht 12, 15 oder irgendwann mal gar 20 Millionen
Macs verkaufen kann, dafür aber viel, viel mehr iPads und iPhones.


Das geschlossene iOS-System mit den von Apple freigegeben oder nicht
freigegebenen Apps im App-Store ist da sehr viel profitabler. Dabei geht



Bedenkt man die Kosten für den iTS, siehe den aktuellen Neubau
in North Carolina:

http://www.basicthinking.de/blog/20...ud-fabrik/

dann glaube ich nicht, daß der iTS an sich großartig Gewinne ab-
wirft. Aber der iTS bzw. die Apps sind das Zugpferd, um die
vielen iOS-Geràte an den Kunden zu bringen. Und mit diesen Ge-
ràten samt deren Margen und Stückzahlen macht Apple richtig
Cash.


es gar nicht mal um den Ausschluß von Apps, die nackte Brüste zeigen.
Der Nachteil dieses iOS ist das geschlossene System. Einerseits gut, die
Software hàlt Qualitàtsstandards - etwa das Apple Human User Interface -
ein. Alles sieht schick und aus einem Guß aus. Und der Profit für Apple
stimmt. Andererseits ist ein Nutzer des iOS ein Gefangener, der nur das



Siehe oben: Apple verdient wohl weniger an den Apps denn an den
Geràten, dazu kommen "Nebengeschàfte" wie die Google-Suche in
Safari und bald auch die mobile Werbung (iAds).


nutzen darf, was ihm vorgesetzt wird, oder er nutzt Cracks aus den
dunklen Weiten des Internets, die ggf. Hintertüren haben, Trojaner
installieren oder sonstwas tun. Apple auf dem Desktop ist (noch) klasse.
Die Geràte mit iOS werde ich aber weiterhin meiden. Wàre schade, wenn



Warum? Für Millionen von Usern tun sie genau das, was sie wollen.
Klar hat Apples Garten Eden einen hohen Zaun, aber das interessiert
die allermeisten nicht, die sehen den nicht einmal. Und, muß man
fairerweise auch tippen: Mit jeder iOS-Version, die neue [(ver-)öf-
fentlich(t)e] APIs mitbringt, wird der Zaun weiter.


Apple irgendwann beschließt, daß Laptops und Desktops out sind (so wie
der Newton, OS9, die Floppy und Flash) und seine neuen schicken
Bürogeràte der Zukunft mit dem iOS ausliefert. Dann wird mir der Apfel
zu sauer.



Daran glaube ich nicht. Ich glaube wohl, daß es Modellserien auf
iOS-Basis geben wird, z.B. ein neues AppleTV oder vielleicht auch
mal ein Einsteiger-Notebook oder einen Einsteiger-mini.

Aber den "richtigen" Mac OS X-Rechner wird es immer weiterhin geben.


Beste Gruesse, Hannes Gnad
Apple Distinguished Professional http://www.apfelwerk.de
Apple Certified Technical Coordinator 10.6 http://training.apple.com
Der Apfelwerk-Blog, live aus dem Alltag http://www.apfelwerk.de/blog

Ähnliche fragen