Oszi Problem

25/09/2007 - 08:59 von Dennis Keipp | Report spam
Hallo zusammen,

Ich hab mir jetzt mal ein Oszi geleistet, es ist ein "Siemens
Oscillarzet D 1010" nun hab ich Festgestellt das der Strahl beider
Kanàle leicht schràg verlàuft. Wenn ich also den Strhl auf der Linken
Seite auf die Mitte, lege hab ich rechts eine Abweichung von 1-2mm. Wenn
ich den Spannungsteiler veràndere tut sich aber nichts. Kann ja also
nicht an den Verstàrkern liegen, oder? Vlt. hat ja jemand ne Idee wie
man das wieder "geradebiegen" kann. Ansonsten Ist das Geràt einwandfrei,
und für meine Zwecke absolut ausreichend.

Gruß
Dennis
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Blasko
25/09/2007 - 09:37 | Warnen spam
Dennis Keipp schrieb:
Hallo zusammen,

Ich hab mir jetzt mal ein Oszi geleistet, es ist ein "Siemens
Oscillarzet D 1010" nun hab ich Festgestellt das der Strahl beider
Kanàle leicht schràg verlàuft. Wenn ich also den Strhl auf der Linken
Seite auf die Mitte, lege hab ich rechts eine Abweichung von 1-2mm. Wenn
ich den Spannungsteiler veràndere tut sich aber nichts. Kann ja also
nicht an den Verstàrkern liegen, oder? Vlt. hat ja jemand ne Idee wie
man das wieder "geradebiegen" kann. Ansonsten Ist das Geràt einwandfrei,
und für meine Zwecke absolut ausreichend.

Gruß
Dennis



Hallo,

man muss i.d.R. am Oszi vorn den Regler "trace rotation" benutzen um die
Horizontale "in Waage" zu bringen.

Gruß

Thomas

Ähnliche fragen