Oszilloskop Problem

03/02/2009 - 23:17 von Andreas Herrmann | Report spam
Hallo,

das ist meine erste Nachricht hier, daher kurz zu mir:
Ich bin Physik Student und habe das 3. Semester rum. Ich kenne bereits
ein paar Grundlagen in der Elektronik, habe also keine Angst vor
Multimeter, Lötkolben, etc.

Mein Problem:
Ich habe ein "Oscillarzet M 07222 von Siemens", ich weiß nicht genau wie
alt es ist, schàtze irgendwas zwischen 20 und 30 Jahren.
Das Geràt làsst sich anschalten und zeigt nach einer einminütigen
Aufwàrmphase auch ein Bild an. Allerdings ein komisches...

Die Nulllinie sieht nicht wie eine Linie aus. Ich hab dazu mal ein paar
Bilder gemacht:
http://n.ethz.ch/~andrherr/oszi/media/null_01.jpg (57K)
http://n.ethz.ch/~andrherr/oszi/media/null_02.jpg (60K)
Wenn man die y-Verschiebung hoch dreht sieht es so aus:
http://n.ethz.ch/~andrherr/oszi/media/nullshift_01.jpg (56K)
http://n.ethz.ch/~andrherr/oszi/media/nullshift_02.jpg (59K)

Dann habe ich mal eine Rechteckspannung angelegt, die ich mit einem
ATMEGA generiere. Man erkennt den Rechteckcharakter, aber das Bild sieht
nicht so aus, wie erwartet:
http://n.ethz.ch/~andrherr/oszi/media/square_01.jpg (57K)
http://n.ethz.ch/~andrherr/oszi/media/square_02.jpg (50K)
http://n.ethz.ch/~andrherr/oszi/media/square_03.jpg (48K)
Es ist noch interessant, wie das ganze in Bewegung aussieht:
http://n.ethz.ch/~andrherr/oszi/media/video.avi (1M)

Ich verstehe nicht ausreichend vom Aufbau eines Oszilloskops um zu
erkennen, was der Grund für diese komische Darstellung ist. Und Google
hat mir zu der Geràtebezeichnung leider keine hilfreichen Informationen
gebracht.

Ich wàre also dankbar um jeden Hinweis, was das für ein Fehler ist und
ggf. wie man ihn beseitigen kann. Auch ein paar Stichworte, nach denen
ich suchen kann würden mir helfen.
Ich habe die Bedienungsanleitung hier, falls daraus Informationen
benötigt werden...

Schon mal besten Dank im Voraus.
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Ertelt
03/02/2009 - 23:42 | Warnen spam
Und so sprach Andreas Herrmann:

...



Zu allererst: Im Oszi sind Spannungen üblich, die über die normalen
Multimeterbereiche (600V) weit hinausgehen. Die Warnaufkleber mit dem
Blitz sind nicht zur Zierde dran...

Die leichte Neigung (Tilt) der Linie làsst sich mittels Einstellschraube
irgendwo korrigieren.

Für mich sieht das aber so aus, als wenn der Sàgezahn für die
x-Ablenkung nicht mehr passt. Herausfinden kannst du das aber nur
mittels Wartungsunterlagen, Trenntrafo(s) und 2. Oszi... Mit viel Glück
hat es da auch im geràt ein paar Trimmer..

Überlasse das besser einem Spezialisten.

Roland

Ähnliche fragen