OT: Braucht ein Mac eine Antivirus-Software....?

20/12/2008 - 16:46 von Dirk Albiez | Report spam
Hallo NG,

ich arbeite mit einem MacBook Pro 17" (C2D 2,4 GHz, 2 GB DDR2 667, Geforce
8600GT 256 MB, 160 GB HDD) und bin damit glücklich.

Nun stelle ich mir die Frage, ob man eine Antivirus-Software für den Mac
braucht oder nicht?
Installiert ist neben Mac OS X Leopard (10.5.6) auch Microsoft Office:mac
2004 und iLife '08.

Für Hinweise und Tipps wàre ich dankbar.

Gruß Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus-Peter Friedl
20/12/2008 - 18:01 | Warnen spam
Dirk Albiez schrieb:

Nun stelle ich mir die Frage, ob man eine Antivirus-Software für den Mac
braucht oder nicht?
Installiert ist neben Mac OS X Leopard (10.5.6) auch Microsoft
Office:mac 2004 und iLife '08.



Der Mac nicht, Office unter Umstànden schon.

Konkret: ich hab seit Urzeiten (dank einer Institutslizenz) auf allen
Rechnern Sophos Anti-Virus installiert. Das làuft unbemerkt im
Hintergrund und "datet" sich auch tàglich "up".
Einen Mac OS X Virus hat es bisher noch nie gefunden - mangels solchem
in freier Wildbahn. Alle paar Wochen aber macht es mich unverhofft auf
einen Wordwurm o.à. Dosenkrankheiten aufmerksam, die ich mir dann und
wann beim Fremdgehen hole.

Das könnte mir an sich auch Wurscht sein, aber man will ja als
hygienebewußter Mensch nicht arme Dosenfutterfresser anstecken, wenn man
ein Dokument weiterreicht.

Und solltest Du wie auch immer (BootCamp, Fusion, Parallels, VirtualBox)
Windows installiert haben, dann brauchst Du's sowieso am besten doppelt
- unter OS X und Windows.

:: kpf

Ähnliche fragen