OT: C-Einstieg

14/09/2011 - 11:36 von Jochen Wilberding | Report spam
Moin,

ich bin wohl leider hier OT, weiß aber nicht, wohin sonst. Bei Bedarf bitte
fuppen.

Ich suche einen guten Einstieg in C. Aber hier hakt es schon, da alles, was
ich bisher fand gleichzeitig ein Einstieg in Programmiersprachen allgemein
ist. Ich programmiere seit über 20 Jahren (Pascal, DBase, FoxPro, VB,
Java), kenne mich also durchaus aus mit Algorithmen/Programm-strukturen.

Was ich suche, ist ein Buch/Tutorial, welches mir die Besonderheiten in C
darbietet. Was mir einfàllt sind vor allem
- Strings/Stringtypen
- Zeiger
- Speicherverwaltung
- Strukturen
- Librarys
- Headerdateien.

Was ich nicht bràuchte, wàren làngere Abhandlungen über "Hello World",
Kontrollstrukturen etc.

Auch, wenn ich durchaus in der Lage bin, englische Fachbücher zu lesen, ein
guter Einstieg in Deutsch wàre mir wesentlich lieber.

Auch die Frage von C vs, C++ wàre latürnich für mich interessant. Macht es
wirklich noch Sinn, mit C einzusteigen, oder sollte ich gleich bei C++
anfangen? Persönlich habe ich Objekte/Vererbung fast nur für die
Oberflàchengestaltung (Masken) unter FoxPro genutzt; da was es sehr
nützlich. In Java gings nicht ohne, da fand ich die vorgegebenen
Klassensysteme eher hinderlich/unübersichtlich. Alles andere war bei mir
eher prozedural.

Eigentlich suche ich nur nach einer Alternative für mein geliebtes, aber in
die Jahre gekommenes und nicht mehr weiterentwickeltes "Visual FoxPro".
Möglichst plattformunabhàngig und OpenSource.

Ach so: als Ziel hatte ich mir gesetzt, via IDE (z.B. Code::Blocks) und GUI
(z.B. wxWidgets) und einer geeigneten Datenbank zu entwickeln.


bis die tage
jochen

PS: bitte melden Sie sich, wenn Sie diese Nachricht NICHT erhalten haben!
 

Lesen sie die antworten

#1 Georg Bauhaus
14/09/2011 - 14:15 | Warnen spam
On 14.09.11 11:36, Jochen Wilberding wrote:

Was ich suche, ist ein Buch/Tutorial, welches mir die Besonderheiten in C
darbietet.



Kernighan & Richie ist wohl nicht-trivial und auch eine Referenz.
Auch wenn es Kontrollstrukturen zeigt, es richtet sich nicht
gerade an Anfànger. Die Übungen schienen mir ziemlich gut.


Auch die Frage von C vs, C++ wàre latürnich für mich interessant. Macht es
wirklich noch Sinn, mit C einzusteigen, oder sollte ich gleich bei C++
anfangen?



Je nach Zielsetzung kommt man mit einer, beiden, oder keiner
der Sprachen zu Rande: Mikrosteuerungen scheinen in der Mehrzahl mit C,
Speziallösungen verschiedener Natur gelegentlich mit C++,
Serverlösungen im Vergleich selten mit C oder mit C++ assoziiert.
Neuerdings kommt ökonomie-gemàß viel Objectve-C hinzu.
Allen diesen Sprachen ist das "fundamentale Typsystem" von C mehr oder
weniger gemeinsam.

Für die Niederungen der Programmierung (Treiber, hardware-nahe
Infrakstuktur, Spezialserver), in der man mit Registerworten und N-bit Luken
zu tun bekommt, oder wenn man Funktionsansammlungen mit C-Schnittstelle in
ein Programm einzubinden hat, kann gründliches C-Wissen folglich
hilfreich sein.

-Georg

Ähnliche fragen