OT Direktverkauf von Linux Dokumenten, Büchern Bedienungsanleitungen etca.

11/10/2014 - 18:54 von Theo Maier | Report spam
Hallo
In einen Kanal wurde diskudiert wie man Dokumente billig für den
Endanwender vertreiben kann und der Autor trotzdem Geld bekommt.
Man schreibe einen Text als Ebook und PDF Format A4 formatiert.
Verlange für die Lizenz zum einmal nachdrucken und zum Lesen für eine
Person eine Lizenzgebühr zwischen 1 Euro und 20 Euro bzw 1 Dollar und 20
Dollar. Der Nachdruck erfolgt zum Selbstausdrucken.
Die Einbànde sind Din A4 Karton Schnellhefter mit 4 Zungen oder
Ringbücher mit 10 mm bis 60 mm Durchmesser 4 fach Ringe.
Der Vertrieb erfolgt über Internet
Die Bezahlung erfolgt über Pay Pal oder àhnliche Firma
Die Bezahlung erfolgt über pREPAID kREDITKARTE mit Guthabenkonto, wenn
gewünscht.
Belletrystik braucht nur einmal geschrieben werden.
Fachbücher müssen alle 2 bis 5 jahre neu geschrieben werden und neu
verkauft werden.
Kopierschutz ist nur klein erlaubt, denn die Erfahrung hat gezeigt, das
nicht geschützte Ebooks zwar öfters kopiert werden, dafür aber noch
öfter verkauft werden. und deswegen das Maximum an Gewinn für den Autor
möglich ist.

Achtung Die amerikanische Copyright Industrie ist gegen ein solche
lizenz und Verkaufspolitik, denn dadurch verdient der Autor wesentlich
mehr, die Kosten für den Endanwender sind geringer und der amerikanische
Konzern verdient sehr wenig an der Fertigung.
Deswegen überlegt, denn die Miese Peter, die gegen eine solche Lizenz
sind, handeln im Auftrag der Konzerne, die die Autoren und die Endkunden
betrügen.
Und diskudiert über diese Lizenzen und wie Sie bekannt werden, durch
Linux, alternative Bildung und neue Geschàftspolitik.

mfg theo
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Angenendt
11/10/2014 - 19:57 | Warnen spam
Well, Theo Maier wrote:
Deswegen überlegt, denn die Miese Peter



Hat die geheiratet? Die hieß doch früher Laune mit Nachnamen.

Ralph
Please do not change color while I am talking to you.

Ähnliche fragen