OT: Dreh- Fräsmaschine gesucht

14/11/2014 - 20:46 von Michael S | Report spam
H Leute,
als Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung sind wir am Überlegen, uns
eine kleine Drehbank und Fràse zuzulegen, um kleine Werkstücke,
Gehàuseteile, Kühlkörper usw. mal auf die Schnelle bearbeiten zu können.
Die Anforderungen sind also eher gering, sowohl an Werkstückgröße als
auch an Pràzision.
Stàndig Frust will man natürlich auch nicht haben, weshalb es auch nicht
der letzte Schrott sein soll.
Platz steht auch nicht sehr viel zur Verfügung, für beides zusammen so
ca. 2m Tisch/Werkbank.

Nun gibt es ja Kombigeràte, die beides können:
http://www.amazon.de/Proxxon-24104-...F8&qid15993666&sr=8-3&keywords=drehmaschine+proxxon

oder
http://www.ebay.de/itm/Leit-und-Zug...486f4a6143

oder
http://www.knuth.de/universa-550-v-1.html
(gefàllt mir bisher am besten, auch weil man keine Riemen umlegen muss)

Alles wohl eher ein Kompromiss, weil jedesmal umgebaut werden muss.
Andererseits ist der Platzbedarf damit reduziert.

Von Proxxon gibts auch kompakte Einzelgeràte. Von anderen Herstellern
natürlich auch.
Budget für beides zusammen liegt unter 3000€.

Bei Proxxon erwarte ich langjàhrige Ersatzteilversorgung. Beim
eBay-Geràt eher gar nicht und bei dem von Knuth weiß ich es nicht. Ich
kenne die etablierten Hersteller von solch Equipment als Elektroniker
einfach nicht.

Was könnt Ihr da so an Neugeràten empfehlen? Wie sind Eure Erfahrungen,
auf was muss man Wert legen?

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
14/11/2014 - 21:37 | Warnen spam
Michael S wrote:

als Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung sind wir am Überlegen, uns
eine kleine Drehbank und Fràse zuzulegen, um kleine Werkstücke,
Gehàuseteile, Kühlkörper usw. mal auf die Schnelle bearbeiten zu können.



Koennt ihr denn damit umgehen? Das ist genausowenig angeboren wie das
Geheimwissen der etechnischen Zuenfte. .-)

Die Anforderungen sind also eher gering, sowohl an Werkstückgröße als
auch an Pràzision.



Die Frage ist eher was fuer Materialien ihr drehen/fraesen wollt.

Platz steht auch nicht sehr viel zur Verfügung, für beides zusammen so
ca. 2m Tisch/Werkbank.



Dann seit ihr aber ein SEHR kleines Ingenieurbuero. :-)

Nun gibt es ja Kombigeràte, die beides können:



Obwohl ich Proxxon sonst durchaus schaetze, aber die Drehbank waere
mir zu Leistungsschwach.

Budget für beides zusammen liegt unter 3000???.



Dir ist klar das du vermutlich so an die 1000Euro fuer Zubehoer
ausgeben musst? (4-Backenfutter, Maschinenschraubstock, Fraeser,
Drehstaehle, Schleifbock, Prismenstuecke, Spannpratzen, Planscheibe,
usw...)


Bei Proxxon erwarte ich langjàhrige Ersatzteilversorgung. Beim



Du brauchst normalerweise keine Ersatzteile. Wichtiger ist das ihr
uebliche Fraeser/Drehstaehle einspannen koennt. Ich glaube die kleinen
Proxxon haben da Sondergroessen.

eBay-Geràt eher gar nicht und bei dem von Knuth weiß ich es nicht. Ich
kenne die etablierten Hersteller von solch Equipment als Elektroniker
einfach nicht.



Bei deinen engen preislichen Grenzen musst du die auch nicht
kennen. :-) (Deckel, Maho, Gildemeister)


Was könnt Ihr da so an Neugeràten empfehlen? Wie sind Eure Erfahrungen,
auf was muss man Wert legen?



Auf eine robuste Mechanik. Such mal nach Deckel FP1. Die Dinger
koennen 50Jahre alt sein und sind noch gut.
Dein Problem ist aber das kleine Fraesen/Drehbaenke gesucht
sind. Deshalb sind sie auch gebraucht sehr teuer. Einfach weil viele
kleine Modellbauer sie gerne in ihrer Garage haben wollen. Neue
Markenprodukte koennte ich euch nicht leisten. Also wuerde ich einfach
etwas chinesisches kaufen. Bei euren Anspruechen werden die es
vermutlich tun und wenn sie doch mal nach ein paar Jahren den Geist
aufgeben dann ist das eben so.


Olaf

Ähnliche fragen