OT: DSL-Modem/Router Empfehlung

15/12/2013 - 12:24 von Joe Kotroczo | Report spam
Hallo alle,

Eine leicht OT-Frage, aber ich bin mir sicher dass man mich hier in die
richtige Richtung verweisen kann.

Bei meinen Eltern làuft noch ein Thomson Speedtouch 516 (1x Ethernet),
und seit es im Haus mehre Computer und Smartphones gibt hat sich
dahinter ein Switch und einen Stock höher ein Wifi-AP dazugesellt.

Internet ist lahm, vor allem Zugriffe auf Websites, Downloads laufen
einigermassen wenn sie mal bis am laufen sind. Das Speedtouch zeigt
allerdings konstant eine DSL-Verbindung mit 581 kbps Up und 9.197 kbps
Down an, was vermutlich das höchste der Gefühle in dieser Gegend ist.
Daher die Vermutung dass eventuell der "Router", der ja eigentlich nur
für ein Geràt ausgelegt ist, mit der jetztigen Situation (3-4 Rechner,
3-5 Smartphone) überfordert ist.

Demnach die Frage nach einem neuen DSL-Modem/Router. Annex B, mit 4-port
GbE-Switch, Wifi brauchts keins (Signal kommt eh nicht durch), DD-WRT
wàre vielleicht interessant, aber kein Muss.

Alle Empfehlungen oder Hinweise wo man Infos dazu findet sind willkommen.

Danke,
Joe
 

Lesen sie die antworten

#1 christian130530
15/12/2013 - 13:54 | Warnen spam
Joe Kotroczo wrote:

Bei meinen Eltern làuft noch ein Thomson Speedtouch 516 (1x Ethernet)
...
Daher die Vermutung dass eventuell der "Router", der ja eigentlich nur
für ein Geràt ausgelegt ist, mit der jetztigen Situation (3-4 Rechner,
3-5 Smartphone) überfordert ist.



Das möchte ich bezweifeln. Nur weil nur ein einziger Ethernet-Anschluss
da ist, ist das Geràt noch lange nicht nur für einen einzigen Benutzer
vorgesehen. Siehe auch <http://en.wikipedia.org/wiki/SpeedTouch>.
Vielleicht hilft schon die Installation einer neueren Firmware, bessere
Geschwindigkeiten zu erreichen? Ob es den Aufwand aber lohnt, musst du
natürlich selber entscheiden.

Manche Provider bieten auch den Austausch eines Routers kostenlos oder
für kleines Geld an. Ist das ein Geràt vom Provider oder ein selber
gekauftes? Falls letzteres, könnte ein "Erstgeràt" vom Provider
kostenfrei sein.

Demnach die Frage nach einem neuen DSL-Modem/Router. Annex B, mit 4-port
GbE-Switch, Wifi brauchts keins (Signal kommt eh nicht durch), DD-WRT
wàre vielleicht interessant, aber kein Muss.



Wozu braucht man normalerweise DD-WRT? Ich kenne deine Eltern nicht,
aber ich könnte mir vorstellen, dass es ihnen ziemlich egal ist - es
muss einfach funktionieren.

Du kannst bei jedem (Versand-) Hàndler irgend einen Router kaufen, von
"no-name" bis high-end. Sofern sie der Spezifikation deines
DSL-Anschlusses entsprechen, müssten sie funktionieren. Wenn der
Provider aber ein eigenes Süppchen kocht (wie in der Schweiz die
Swisscom) lohnt es sich, ein Geràt des Providers zu nehmen.

Bei mir werkelt jetzt eine FritzBox 7340 vom Provider (nach der
Umstellung auf VDSL), vorher war das ein DrayTek (Modell-Nummer weiss
ich nicht mehr) für ADSL, auch vom Provider. Noch vorher ein ZyXel, der
irgendwann mal den Geist aufgegeben hatte.

Christian

Christian F. Buser, Hohle Gasse 6, CH-5507 Mellingen (Switzerland)
Hilfe fuer Strassenkinder in Ghana: http://www.chance-for-children.org

Ähnliche fragen