OT: Fettfleckfotometer

12/12/2008 - 18:17 von Harald Wilhelms | Report spam
Hallo Leute,
das Thema ist war leicht OT, aber ich wüsste nicht,
wo ich da sonst fragen sollte.
Ich möche meine Taschenlampe mit einer helleren
(Xenon-)Lampe ausrüsten und habe da jetzt zwei
Làmpchen zur Auswahl: 2,5V und ca. 500mA und
2,7V und ca. 700mA. Als Spannungsquelle möchte
ich zwei Nickelakkus, also ca. 2,4V nehmen.
Wenn ich jetzt die Helligkeit beider Làmpchen
vergleiche, werden sie infolge der unterschiedlichen
Widerstànde auch leicht unterschiedliche Farbtem-
peraturen haben. Klappt da der Vergleich über den
Fettfleck auch oder braucht man da exakt gleiche
Farbwerte?
Gruss
Harald
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Eggert
12/12/2008 - 19:28 | Warnen spam
Harald Wilhelms wrote:

Moin!

Wenn ich jetzt die Helligkeit beider Làmpchen
vergleiche, werden sie infolge der unterschiedlichen
Widerstànde auch leicht unterschiedliche Farbtem-
peraturen haben. Klappt da der Vergleich über den
Fettfleck auch oder braucht man da exakt gleiche
Farbwerte?



Nun, vielleicht wirst Du bei unterschiedlichen Farbtemeraturen nicht
quantitativ messen können, um wieviel heller die eine Lampe im Vergleich
zur anderen ist - aber bestimmt wirst Du feststellen können, welche
Lampe dir subjektiv heller _erscheint_, und darum geht es Dir doch?

Vergleichende Messungen kann man auch gut machen, indem man eine weiße
Wand anstrahlt und mit einer alten Kamera mit analogem Belichtungsmesser
(mit Zeiger) draufhàlt. Ein richtiges Leistungsmessgeràt geht natürlich
auch :-) - aber nicht vergessen, den IR-Anteil herauszufiltern!

Gruß,
Michael.

Ähnliche fragen