[OT] Holger Bruns, heruntergekommener Linux-Troll

02/12/2008 - 06:57 von Peter Mueller | Report spam
"Verbraucherinsolvenzverfahren

303 IK 34/07: Am 19.11.2007 um 08:47 Uhr ist das
Verbraucherinsolvenzverfahren eröffnet worden über das Vermögen des
Holger Bruns, geboren am 27.07.1957, Mühlenstraße 12, 28779 Bremen.
Treuhànder ist Rechtsanwalt Nils Heidelk, Domshof 18-20, 28195 Bremen,
Tel.: 0421/3686-0, Fax: 0421/3686-100, E-Mail: InsOBremen(at)schubra.de,
Internet: www.schubra.de. Insolvenzforderungen sind bis zum 26.08.2008
unter Beachtung des § 174 InsO bei dem Treuhànder schriftlich
anzumelden. Die Beteiligten werden auf § 28 InsO hingewiesen. Das
Verwertungsrecht an Sicherungsgegenstànden steht weiterhin den
Glàubigern zu. Das schriftliche Verfahren ist angeordnet. Die
Forderungen werden am 09.10.2008 geprüft. Widersprüche sind schriftlich
zu erheben und müssen dem Insolvenzgericht spàtestens einen Tag vor dem
Prüfungstermin vorliegen. Die Insolvenztabelle und die Anmeldungen nebst
Urkunden liegen 4 Wochen vor dem Prüfungstag zur Einsicht der
Beteiligten auf der Geschàftsstelle des Insolvenzgerichts aus. Der
Schuldner hat Restschuldbefreiung beantragt.

Amtsgericht Bremen"

(Quelle: http://www.insolvenzbekanntmachungen.de)

Zur Erlàuterung: Aufgrund seiner Usenetsucht, wegen der er mittlerweile
in Behandlung ist, vernachlàssigte Bruns seine Erwerbstàtigkeit immer
mehr und wurde so schließlich zum Sozialfall.

Im Zuge seiner Zwangsràumung beabsichtigte er, der Spedition, die seine
Habe abtransportierte, die Reifen ihrer Fahrzeuge zu zerstechen. Diese
Idee konnte ihm aber ausgeredet werden.
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Schütt
02/12/2008 - 09:34 | Warnen spam
Hallo lieber Namensvetter,
ich fand Dein Posting Scheiße.

Ciao
Peter Schütt

www.pstt.de

Die E-Mail-Adresse funktioniert, kann aber u.U. in Zukunft mal abgeschaltet
werden. Ohne "_remove_this_" wird sie auch in Zukunft noch funktionieren.

Ähnliche fragen