OT: LVM vs BTRFS

14/07/2015 - 15:30 von Dirk Finkeldey | Report spam
Ich möchte mit Debian Jessie LVM ausprobieren.

Mit LVM kann man ja zu einer bestehenden logischen Partition weiteren
Speicherplatz in Form von Datentràgern hinzufügen.

So weit wie ich das verstanden haben entweder als stripe oder mirror
oder in einer Kombination aus beiden.

Es sind auch per Snapshoot Datensicherungen möglich.

Bei BTRFS gibt es ebenfalls die Möglichkeit via Snapshoot Datensicherung
zu betreiben.

Das Hinzufügen von weiteren Datentràgern als stripe oder mirror oder
Kombination aus beiden soll auch hier möglich sein.

Da ich nicht alles doppelt haben möchte, Frage ich mich jetzt ob es Sinn
macht eine Kombination aus LVM & BTRFS zu verwenden.

Es soll keine Pro & Contra Diskussion werden, ich denke das bringt nichts.

Ich möchte Erfahrungen im Umgang mit LVM & BTRFS hören die Leute durch
langen Gebrauch gesammelt haben, um mir ein Bild zu machen.


BTRFS habe ich schon mal getestet, es kommt mir so schnell wie XFS vor.

So weit kein Großer Unterschied im Verhàltnis Partitionsgröße vor / nach
Formatierung vorliegt, möchte ich BTRFS verwenden wegen der Möglichkeit
der Snapshoot's.



Gruß Dirk Finkeldey


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/55A50CB4.8090607@ewetel.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Schmees
14/07/2015 - 17:10 | Warnen spam
Am 14.07.2015 um 15:20 schrieb Dirk Finkeldey:
Ich möchte mit Debian Jessie LVM ausprobieren.

Mit LVM kann man ja zu einer bestehenden logischen Partition weiteren
Speicherplatz in Form von Datentràgern hinzufügen.

So weit wie ich das verstanden haben entweder als stripe oder mirror
oder in einer Kombination aus beiden.

Es sind auch per Snapshoot Datensicherungen möglich.

Bei BTRFS gibt es ebenfalls die Möglichkeit via Snapshoot Datensicherung
zu betreiben.

Das Hinzufügen von weiteren Datentràgern als stripe oder mirror oder
Kombination aus beiden soll auch hier möglich sein.

Da ich nicht alles doppelt haben möchte, Frage ich mich jetzt ob es Sinn
macht eine Kombination aus LVM & BTRFS zu verwenden.

Es soll keine Pro & Contra Diskussion werden, ich denke das bringt nichts.

Ich möchte Erfahrungen im Umgang mit LVM & BTRFS hören die Leute durch
langen Gebrauch gesammelt haben, um mir ein Bild zu machen.


BTRFS habe ich schon mal getestet, es kommt mir so schnell wie XFS vor.

So weit kein Großer Unterschied im Verhàltnis Partitionsgröße vor / nach
Formatierung vorliegt, möchte ich BTRFS verwenden wegen der Möglichkeit
der Snapshoot's.




in der aktuellen c't war gerade ein Artikel darüber. Fazit: Es
*geht* mit LVM, ist aber deutlich komplizierter einzurichten.

ach ja, völlig OT:
<http://www.apostrophen-alarm.de/apo-2010.html>
<http://www.orkenspalter.de/index.ph...onats/>
<http://www.deppenapostroph.info/>
und ernsthaft hier:
<https://de.wikipedia.org/wiki/Apost...endung>
meinjanur.

Herzliche Grüße,
Christoph

Bitte keine Mails von USA-Providern wie AOL, me.com (Apple),
gmail (Google), hotmail/outlook.com (Microsoft) oder yahoo.
Solche Mails werden ohne Rückmeldung gelöscht.
Siehe <http://www.pc-fluesterer.info/wordp...nloads>


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen