OT Minix als Sharware OS verkaufen.

05/01/2010 - 22:16 von Fuchs | Report spam
Hallo
Bei uns neulixh beim Computerstammtisch wurde folgendes angedacht.
Mann könne doch Minix Software mit passender Hardware als
Sharewaresystem verkaufen. Die Reaktionen waren unterschiedlich.
Linux ist doch kostenlos und Endlich kann mann passende Software mit
Support nachkaufen.
Folgender Weg wurde aufgezeigt.
Man setzt sich mit Herrn Andrew Tannenbaum in Verbindung und verhandelt
über ein Shareware Minix, das auch anders heißen darf.
Man verhandelt mit Computerherstellern aus Fernost.
Man entwickelt und baut einen All in One LCD Computer,
der als Spiele Computer, Home Comecomputer, Büro Computer, Internet
Computer etca hergenommen werden darf und kann.
Verkaufen kann mann das System über Lebensmitteldiscounter und über s
Internet als Spiele Computer. der gleichzeitig Büro und Internet ermöglicht.
DA von den Software Hestellern jeder Geld verlangen muß fürs
Programmieren der Software und für den Support. ist das Shareware
Prinzip fürs Bezahlen der Software gedacht.
Obweohl Linuix kostenlos ist und übers Internet Hilfestellung bietet,
hat es einen Marktanteil von weniger als 1 %
Windows kostet ab 100 Dollar aufwàrts und hat einen Marktanteil von ca 95 %
Apple Macintosh hat einen Marktanteil von ca 4 % und wird als
benutzerfreundlichstes und innovativstes OS bezeichnet. Wird aber nur
mit passender Hardware verkauft.
Bei einen Betriebssystem mit dazu lieferbarer Hardware
wie es Minix als Spiele Compuiter am Anfang wàre, kann mann durchaus für
die Software Geld verlangen und hat Verkaufserfolg damit.
Diskudiert doch solche Möglichkeiten in englischen Newsgroup und Foren.
denn ich kann kein Englisch.
MfG Ludwig Braun
 

Lesen sie die antworten

#1 Manuel Rodriguez
07/01/2010 - 18:16 | Warnen spam
On 5 Jan., 22:16, Fuchs wrote:
Hallo
Bei uns neulixh beim Computerstammtisch wurde folgendes angedacht.
Mann könne doch Minix Software mit passender Hardware als
Sharewaresystem verkaufen. Die Reaktionen waren unterschiedlich.
Linux ist doch kostenlos und Endlich kann mann passende Software mit
Support nachkaufen.
Folgender Weg wurde aufgezeigt.
Man setzt sich mit Herrn Andrew Tannenbaum in Verbindung und verhandelt
über ein Shareware Minix, das auch anders heißen darf.
Man verhandelt mit Computerherstellern aus Fernost.
Man entwickelt und baut einen All in One LCD Computer,
der als Spiele Computer, Home Comecomputer, Büro Computer, Internet
Computer  etca hergenommen werden darf und kann.
Verkaufen kann mann das System über Lebensmitteldiscounter und über s
Internet als Spiele Computer. der gleichzeitig Büro und Internet ermöglicht.
DA von den Software Hestellern jeder Geld verlangen muß fürs
Programmieren der Software und für den Support. ist das Shareware
Prinzip fürs Bezahlen der Software gedacht.
Obweohl Linuix kostenlos ist und übers Internet Hilfestellung bietet,
hat es einen Marktanteil von weniger als 1 %
Windows  kostet ab 100 Dollar aufwàrts und hat einen Marktanteil von ca 95 %
Apple Macintosh hat einen Marktanteil von ca 4 % und wird als
benutzerfreundlichstes und innovativstes OS bezeichnet. Wird aber nur
mit passender Hardware verkauft.
Bei einen Betriebssystem mit dazu lieferbarer Hardware
wie es Minix als Spiele Compuiter am Anfang wàre, kann mann durchaus für
die Software Geld verlangen und hat Verkaufserfolg damit.
Diskudiert doch solche Möglichkeiten in englischen Newsgroup und Foren.
denn ich kann kein Englisch.
MfG Ludwig Braun




Minix ist unausgereift: es fehlt der USB Treiber. Damit fàllt
Camcorder, Laserdrucker und USB-Stick weg. Diese stehen aber beim Lidl
Discounter in der Glasvitrine und bringen als Nonfood jede Menge
Umsatz. Minix als Zweit-OS (neben Ubuntu) ist ok. Alleine eine Niete!

P.S. Windows NT 4.0 kostet wesentlich mehr als 100€.

Ähnliche fragen