OT: Mobilvertrag

21/09/2012 - 00:10 von Axel_Berger | Report spam
Da hier so oft POTS Thema ist, wage ich diesen Verstoß und bitte um
wohlwollende Nachsicht.

Ich suche eine Zweitkarte für Telephon und Internet.
Hohe Gespràchsgebühren sind vollkommen OK.
15 Cent/Minute oder mehr für CSD mit 9600 bps (für Usenet übers
Mausnet) ist vollkommen OK.
Bis zu 40 Cent pro MB für Internet über GPRS und HSCSD ist akzeptabel.

Was nicht geht:
Abschalten und Deaktivieren bei Nichtbenutzung, zumindest bei Zeiten
von weniger als 12 Monaten.
Monatliche Grundgebühr.
Beschrànkung von GPRS auf Smartphones und Verbot der Verbindung mit
Laptop (wie Vodafone)

Aufladen mit PIN und Einzugsermàchtigung wie bei Vodafone wàre sehr
angenehm.

N.B: Notrufe ohne gültige Karte gehen nicht mehr. Ältere Leute haben
Telephone oft nur für Notrufe und nutzen sie selten. Was die
Gesellschaften mit ihrer Deaktivierung tun, ist die bewußte Inkaufnahme
von Todesfàllen bei nicht lukrativen Kunden und unterlassene oder
aktiv vereitelte Hilfeleistung. Manchmal wünsche ich mir, daß Jörg
recht hat und sie sich vor einem höheren Gericht rechtfertigen werden
müssen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Eric Brücklmeier
21/09/2012 - 08:57 | Warnen spam
Am 21.09.2012 00:10, schrieb Axel Berger:
Da hier so oft POTS Thema ist, wage ich diesen Verstoß und bitte um
wohlwollende Nachsicht.

Ich suche eine Zweitkarte für Telephon und Internet.
Hohe Gespràchsgebühren sind vollkommen OK.
15 Cent/Minute oder mehr für CSD mit 9600 bps (für Usenet übers
Mausnet) ist vollkommen OK.
Bis zu 40 Cent pro MB für Internet über GPRS und HSCSD ist akzeptabel.

Was nicht geht:
Abschalten und Deaktivieren bei Nichtbenutzung, zumindest bei Zeiten
von weniger als 12 Monaten.
Monatliche Grundgebühr.
Beschrànkung von GPRS auf Smartphones und Verbot der Verbindung mit
Laptop (wie Vodafone)

Aufladen mit PIN und Einzugsermàchtigung wie bei Vodafone wàre sehr
angenehm.




Passt vielleicht o2o?

Ähnliche fragen