OT: Notebook abgeben!

09/11/2008 - 10:27 von Matthias Weingart | Report spam
Zwar schon ein paar Wochen her:

http://www.politik-digital.de/zeigt...-und-ipods
"Einreisebeamten der US-Heimatschutzbehörde können Laptops und jegliche
anderen Datenspeicher auf unbestimmte Zeit beschlagnahmen und durchsuchen –
und das ohne Verdachtsmoment."

Wann hört der Sche* denn endlich mal auf?

M.
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Bruns
09/11/2008 - 11:38 | Warnen spam
Am Sun, 9 Nov 2008 09:27:41 +0000 (UTC) schrieb Matthias Weingart:

http://www.politik-digital.de/zeigt...-und-ipods
"Einreisebeamten der US-Heimatschutzbehörde können Laptops und jegliche
anderen Datenspeicher auf unbestimmte Zeit beschlagnahmen und durchsuchen –
und das ohne Verdachtsmoment."

Wann hört der Sche* denn endlich mal auf?



Sobald die Amis begreifen, daß sie sich damit ins eigene Fleisch schneiden.
Das kann dauern. Aber solange du nicht wegen beruflicher Kontakte gezwungen
bist, dort einzureisen, laß es besser sein. Insofern sie dir eh alle
Datenspeicher und Notebooks abnehmen, alle Digitalkameras und so weiter;
solange sie vertrauliche Firmendaten an Mitbewerber weitergeben, sind die
Amis doch sowieso aus dem Geschàft heraus. Und erkundige dich vorher, wie
das in anderen Urlaubslàndern aussieht, am besten beim Auswàrtigen Amt
(Reisewarnungen) oder bei der betreffenden Botschaft. Urlaub kann man
überall machen. Man muß sich nicht schikanieren lassen.

Es gibt viele friedliche und landschaftlich sehr reizvolle Lànder, die man
gerne bereist und auch in guter Erinnerung behalten darf, inklusive deiner
Urlaubsfotos und Videos auf dem Datenspeicher, die dir dort niemand einfach
so mal eben wegnimmt.

Holger

Ähnliche fragen