OT: Ok, das war's.

11/01/2008 - 18:18 von Henning Paul | Report spam
Hallo Gruppe,

ich glaub', das war's jetzt mit unserem Hobby:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/101674

Es ist jetzt also damit zu rechnen, daß Bundesschàuble rückwirkend für
die letzten 7 Jahre alle Kundendaten Reichelts, Conrads und Pollins
einfordern wird und der Verkauf von Elektronikbauteilen in Zukunft
lückenlos überwacht werden wird. Elektronikbastler sind eine Gefahr für
die innere Sicherheit, ganz offensichtlich.

Ach ja, es wird in den nàchsten Wochen wohl mit Hausdurchsuchungen zu
rechnen sein, die Hobbychemiker unter uns kennen das Prozedere ja
schon.

Gruß
Henning
henning paul home: http://home.arcor.de/henning.paul
PM: henningpaul@gmx.de , ICQ: 111044613
 

Lesen sie die antworten

#1 Igor \Knight\ Ivanov
11/01/2008 - 18:30 | Warnen spam
Interessant, wie hat die Polizei ihn erwischt? Oder der "Genie" war so
bloed, vor den Kumpels anzugeben?
Ich denke, man solle erstmal die polnische Bahn wegen Fahrlaessigkeit dran
kriegen: lassen sensible Infos so rum liegen und haben fuer IR keine
Verschluesselung vorgesehen. Tja, wahrscheinlich den Kramm selber bei
Chinesen gestohlen...

Ähnliche fragen