OT? PHP mit interbase compilieren

10/03/2010 - 11:32 von Ralph Stahl | Report spam
Moin!

Ich habe das Problem, daß ich auf einem Webserver PHP mit Interbase
(Firebird-DB) brauche. Ich möchte PHP 5.3.2 (letztes Release) nehmen.

configure --help

gibt mir dazu nur an, daß ich beim Übersetzen


angeben muß. Ich vermute mal, daß ich in meinem Fall dafür das
Firebird-Verzeichnis hinschreiben soll, hier also /opt/firebird. Soweit
okay. Aber entsteht dabei auch das interbase.so-Modul (bisher sind die
Module bei meiner 5.2.6 in /usr/lib/php/modules)? Ich habe das noch
nicht probiert, weil ich noch keinen Plan für die restlichen
configure-Schalter habe und mir vor allem meine laufende Installation
nicht zerschießen darf.

Bisher habe ich das so gelöst, daß ich einfach ein xxx.so in das
Modul-Verzeichnis kopiert habe und dann wurde es automatisch genutzt. So
geschehen zB. bei mbstring.so, das zunàchst auch gefehlt hatte. Nur -
interbase.so für PHP 5.2.6 ist nirgends aufzutreiben.

(Dieser Weg wàre vermutlich nicht schlecht. Ich habe die Firebird-DB am
Laufen und mir zur Adminitration ibwebadmin installiert, das genau die
fehlende interbase.so anmeckert.)

Merkwürdig ist: wenn ich das gleiche Release unter Windows installieren
möchte (msi-Installer) und dabei die Module auswàhle, gibt es auch kein
interbase (nur mysql, oracle, pdo, postgres, sqlite).

Was kann ich also tun? Ach ja: mein Entwicklungssystem ist Fedora 8. Da
das nicht mehr gepflegt wird und ein Upgrade auf F12 aber fast einer
Neuinstalltion gleichkommt (und ich F12 eigentlich nicht brauche),
bekomme ich auf dem yum-Weg auch kein neueres PHP-Paket.

Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen. Frau Gogel hat mir keine
wirkliche Erleuchtung gebracht.

Ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Dreyer
10/03/2010 - 17:38 | Warnen spam
Ralph Stahl wrote:
Moin!

Ich habe das Problem, daß ich auf einem Webserver PHP mit Interbase
(Firebird-DB) brauche. Ich möchte PHP 5.3.2 (letztes Release) nehmen.

configure --help

gibt mir dazu nur an, daß ich beim Übersetzen


angeben muß. Ich vermute mal, daß ich in meinem Fall dafür das
Firebird-Verzeichnis hinschreiben soll, hier also /opt/firebird. Soweit
okay. Aber entsteht dabei auch das interbase.so-Modul (bisher sind die
Module bei meiner 5.2.6 in /usr/lib/php/modules)? Ich habe das noch
nicht probiert, weil ich noch keinen Plan für die restlichen



phpinfo() sollte Dir die aktuellen configure-Einstellungen liefern. Dann
musst Du nur ein --interbase=/opt/firebird dazufügen und das ganze
kompilieren.

configure-Schalter habe und mir vor allem meine laufende Installation
nicht zerschießen darf.



Im Normalfall macht man die OP ja auch nicht am offenen Herzen, sondern
auf einem identisch eingerichteten Testsystem. Notfalls einfach per
vmware o.à.

Ähnliche fragen