OT: Vermittler und Projektgeschäft

21/05/2008 - 22:21 von Alexander Mueller | Report spam
Hallo

das Thema ist OT, dürfte den einen oder anderen aber dennoch
ziemlich direkt betreffen und zwar wollte ich fragen, wo es ein
gutes Forum für Freelancer gibt, um sich über die
Besonderheiten, Konditionen etc von "Projekt-Vermittlern"
(computerfutures, DIS-AG, randstad, Goetzfried AG and friends)
auszutauschen.
Würde mich vor allem interessieren, wie es mit den Prozenten aussieht
und wie es im worst-case, mit Kündigungsfristen und -modalitàten etc
aussieht.

Danke für alle Hinweise!

und viele Grüsse an alle
Kollegen (auch festangestellte ;-) ),

Alex
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Falz [MVP]
21/05/2008 - 23:16 | Warnen spam
Hallo Alex,

"Alexander Mueller" schrieb:

das Thema ist OT, dürfte den einen oder anderen aber dennoch
ziemlich direkt betreffen und zwar wollte ich fragen, wo es ein
gutes Forum für Freelancer gibt, um sich über die
Besonderheiten, Konditionen etc von "Projekt-Vermittlern" auszutauschen.



ich bin da nicht unbedingt die Zielgruppe aber ich kann mir nur schwer
vorstellen, dass es da ein öffentlich zugàngliches Forum gibt, was auf
lange Sicht Bestand haben wird.

Primàr dürfte das wohl problematisch werden, weil viele Threads in eine
Schlammschlacht ausarten (Der war gemein, die bezahlen immer zu spàt und
sind deswegen mit Verbrechern gleichzusetzen, der will nicht bezahlen,
weil ich nur 84 statt 85% bei den Bewertungen bekommen hab, ...) aber
auch aus dem einfachen Grund, dass viele Freelancer ungern sagen, was
sie in Projekten bekommen (wenn sie es denn überhaupt dürfen). Gerade
innerhalb eines Projekts kommen da auch schnell mal Unstimmigkeiten auf,
wenn der eine 50€ und der andere für die gleiche Arbeit 80€ bekommt.

Würde mich vor allem interessieren, wie es mit den Prozenten aussieht
und wie es im worst-case, mit Kündigungsfristen und -modalitàten etc aussieht.



Im Endeffekt ist das alles eine Frage des Verhandlungsgeschicks. Ich hab
schon einige Vorlagen für Vertràge gesehen, die allermeisten entweder gar
nicht oder nur mit tiefgreifenden Änderungen akzeptierbar. Erstaunlicher-
weise haben die meisten auch wenig Probleme damit, die Änderungen (oder
komplette Neuformulierungen) zu akzeptieren.

Sei Dir nur sicher, dass die meisten Agenturen (Ausnahmen bestàtigen wie
immer natürlich auch hier die Regel) nur ihr bestes im Sinn haben, nàmlich
den eigenen Gewinn zu maximieren. Das werden Freelancer, die neu am Markt
sind und/oder kein gutes Verhandlungsgeschick beweisen, gerne mal etwas
"beschissen" (wobei derjenige eigentlich selbst dran schuld ist, das Leben
ist halt nunmal kein Ponyhof :). Allerdings muss man zugestehen, dass die
Kunden manchmal anscheinend auch etwas überzogene Forderungen haben, was
die Konstellation Verfügbarkeit/Kenntnisstand/Konditionen angeht. Da werden
dann sogenannte absolute Profis für eine deutsche Großstadt mit 120% Vorort
Verfügbarkeit für 30€ All-In gesucht. Nö Danke kann ich da immer nur sagen :)

Tschau, Stefan
Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

Ähnliche fragen