OT: "Version" zurückgeben

30/10/2009 - 14:59 von Olaf Jung | Report spam
Hallo!

Eine echte OT-Frage:
Ich verkaufe verschiedene Versionen meiner Software.

Ein Benutzer hat die Lizenz für die Basis-Version meiner Software
gekauft und jetzt gemerkt, dass er die erweiterte Version möchte.

Wie haltet ihr das denn in so einem Fall? Schreibt ihr eine Rechnung
über ein Upgrade, oder stellt ihr einfach eine Rechnung über die
erweiterte Version und sagt dem Kunden, dass er doch bitte die erste
Rechnung über die Basis-Version vernichten soll?

Danke!
Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Strassner
30/10/2009 - 16:58 | Warnen spam
Hallo Olaf,

Eine echte OT-Frage:
Ich verkaufe verschiedene Versionen meiner Software.

Ein Benutzer hat die Lizenz für die Basis-Version meiner Software
gekauft und jetzt gemerkt, dass er die erweiterte Version möchte.

Wie haltet ihr das denn in so einem Fall? Schreibt ihr eine Rechnung
über ein Upgrade, oder stellt ihr einfach eine Rechnung über die
erweiterte Version und sagt dem Kunden, dass er doch bitte die erste
Rechnung über die Basis-Version vernichten soll?



Ich handhabe das durch eine 2.Rechnung (also als "Upgrade"). Die 1.
Rechnung wurde gestellt, ist sachlich + rechnersich korrekt, also soll sie
auch bezahlt werden (.. davon geh ich mal aus).


Eine geschriebene und ausghàndigte (und (un)bezahlte?) Rechnung für ungültig
zu erklàren, kann zu Problemen führen (Weißt Du, ob der Kunde die Rechnung
nicht doch (unbeabsichtigt) in seiner Buchhaltung làßt?). Das wirft bei
Steuerprüfungen zwangsweise eine Menge Fragen auf, die man/frau leicht
vermeiden kann.


Viele Grüße

Dieter


Rückfragen bitte nur in die Newsgroup!

EDV-Kommunikation Strassner e.K.
68623 Lampertheim
Internet: www.strassner.biz

Ähnliche fragen