OTG-HDD statt SD-Karte am Tablett - Problem

24/09/2013 - 17:29 von Th.me | Report spam
Hallo,

mein Tablett (Samsung Galaxy Note 8, Android 4.2.2) kann
"OTG"-USB-Speicher verwalten. Nun möchte ich gern eine 2,5" HDD
anschließen (1TB). Die Platte wird erkannt, aber nicht die Daten dort
drauf. Woran liegts?

1. Versuch: Die Platte unter Mac OS mit "FAT32" formatiert, einige Filme
draufkopiert, an das Tablett gehàngt, das Tablett erkennt die Platte,
aber nur ein Ordner "Lost dir" ist zu sehen. Angeblich ist die HDD 197
MB groß.

2. Versuch: Die Platte am Tablett formatiert. Das Tablett erkennt dann
0,91TB freier Speicher. Einige kleine Textdateien raufkopiert (vom
Tablett). Die HDD vom Tablett abgemeldet und an den Mac gehàngt. Der
Finder behauptet, das Format nicht lesen zu können. Das
Festplattendienstprogramm meldet, das die HDD in einem "WINDOWS_FAT_32"
formatiert ist.

Wie kann ich die HDD nun davon überzeugen, am Tablett und am Mac zu
laufen? Als Hilfsmittel steht nich Ubuntu (10 oder 11) zur Verfügung.

Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
Filme: http://www.youtube.com/user/thshDE?...e=mhum#g/u
Mein Flohmarkt: http://www.thomas-heier.de/flohmark...markt.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
24/09/2013 - 22:41 | Warnen spam
Thomas Heier wrote on 24. September 2013:

mein Tablett (Samsung Galaxy Note 8, Android 4.2.2) kann
"OTG"-USB-Speicher verwalten. Nun möchte ich gern eine 2,5" HDD
anschließen (1TB). Die Platte wird erkannt, aber nicht die Daten dort
drauf. Woran liegts?

1. Versuch: Die Platte unter Mac OS mit "FAT32" formatiert, einige Filme
draufkopiert, an das Tablett gehàngt, das Tablett erkennt die Platte,
aber nur ein Ordner "Lost dir" ist zu sehen. Angeblich ist die HDD 197
MB groß.

2. Versuch: Die Platte am Tablett formatiert. Das Tablett erkennt dann
0,91TB freier Speicher. Einige kleine Textdateien raufkopiert (vom
Tablett). Die HDD vom Tablett abgemeldet und an den Mac gehàngt. Der
Finder behauptet, das Format nicht lesen zu können. Das
Festplattendienstprogramm meldet, das die HDD in einem "WINDOWS_FAT_32"
formatiert ist.

Wie kann ich die HDD nun davon überzeugen, am Tablett und am Mac zu
laufen? Als Hilfsmittel steht nich Ubuntu (10 oder 11) zur Verfügung.



Ich kenne Mac nicht. Aber hat seine Kommandozeile (ist AFAIK ein
Unix-Derivat) etwas wie

file -s

was man auf die Festplatte loslassen könnte?

Unter Linux wàre das zum Beispiel

file -s /dev/sda1
Andreas

Linux - The choice of a GNU generation

Ähnliche fragen