Outlook 2003 SP3 - 63 Sekunden bis zur Passworteingabeaufforderung!

18/09/2008 - 15:55 von Christian Muenscher | Report spam
Hallo liebe Gruppe!

Wir setzen hier Outlook 2003 SP3 in Verbindung mit Exchange 2003 ein.
Inklusive des Klicks auf das Outlook-Symbol dauert es sagenhafte 63
Sekunden, bis das das Fensterchen erscheint, in dem ich meinen
Benutzernamen und mein Kennwort eingeben kann. Davon dauert das
eigentliche Öffnen des Outlook-Clients keine 3 Sekunden...
Danach dauert es nochmal 21 Sekunden, bis Outlook auch nur anfàngt,
neue Mails abzurufen. Bei meiner Messung kam eine kleine Mail von 21
kb Größe.
Der Rechner ist ein stationàrer Rechner mit Windows XP SP3, 1 GB RAM,
einer 3 GhZ Celeron-CPU und einer 80 GB Platte. Der Exchange-Cache-
Modus ist aktiviert, die Verbindung wird via HTTP hergestellt.
Dass es so lang dauert ist auf meinem Rechner seit der Installation
so, also etwa 3 Monate. Bei meinen Kollegen ist es seit der Umstellung
auf den derzeit verwendeten Exchange-Server wie beschrieben.

Hat jemand eine Idee, wie man die Antwortzeit hier drastisch
reduzieren kann? 6,3 Sekunden wàren grad noch so akzeptabel, aber
nicht 63... *seufz*

Dankeschön!

Beste Grüße,
Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Roger Wassner
18/09/2008 - 16:07 | Warnen spam
Hallo Christian,

Inklusive des Klicks auf das Outlook-Symbol dauert es sagenhafte 63
Sekunden, bis das das Fensterchen erscheint, in dem ich meinen
Benutzernamen und mein Kennwort eingeben kann.



Könnte Namensauflösung sein
oder das gewisse Dienste nicht "korrekt" erreichbar sind

was sagt Outlook.exe /RpcDiag ?
steht was im Eventlog?

Davon dauert das eigentliche Öffnen des Outlook-Clients keine 3
Sekunden...



ok, das ist die Performance vom Client, RAM, CPU usw.
Klarer Fall, hier ist alles soweit ok

Danach dauert es nochmal 21 Sekunden, bis Outlook auch nur anfàngt,
neue Mails abzurufen. Bei meiner Messung kam eine kleine Mail von 21
kb Größe.
Der Exchange-Cache-Modus ist aktiviert, die Verbindung wird via HTTP
hergestellt.



Wie ist die Anbindung an den Exchange das über HTTP verbunden wird?
Wo steht der Exchange Server denn?
Wie kommt der OL Client an den EX ran?
Das OST File liegt lokal auf dem Rechner? Oder auf dem Netz?
Kann man Performance (vor allem Platten und RAM) von Exchange ausschliessen,
sodass man sich auf den Client konzentrieren kann?

Dass es so lang dauert ist auf meinem Rechner seit der Installation
so, also etwa 3 Monate. Bei meinen Kollegen ist es seit der Umstellung
auf den derzeit verwendeten Exchange-Server wie beschrieben.



da habe ich jetzt was nicht verstanden
seit dem Dein Kollege auf "diesen" Exchange Server umgestellt wurde dauert
es genau so lange wie bei Dir?
Also wie oben beschrieben, richtig ?


Mit freundlichen Grüssen / with kind regards
Roger Wassner

Bitte nur in die Newsgroup antworten.

Microsoft Exchange Server Newsgroup
microsoft.public.de.exchange
microsoft.public.de.german.exchange2000.general

"POP3 für Server FAQ" online
http://www.asp-partner.de/de/faq/pop3faq

Ähnliche fragen