Outlook 2003 und Exchange 2010

19/02/2010 - 07:12 von Michael H. Fischer | Report spam
Hallo,

Nach der Umstellung auf Exchange 2010 kommt es bei den Outlook 2003
Clients immer wieder zu Problemen. Neue Mails tauchen erst mit
Verzögerung auf, Ordneraktionen wie das Löschen oder Verschieben von
Mails werden zwar durchgeführt, aber auch erst mit Verzögerung oder nach
einem Refresh angezeigt.

Ein Upgrade auf Outlook 2007 beseitigt diese Phànomene vollstàndig, ist
aber vorlàufig nicht geplant oder machbar.

Generell sollte Outlook 2003 AFAIK auch keine Probleme mit Exchange 2010
haben, wenn man die RPC Encryption angepasst hat, was man in diesem
Setup auf dem Server getan hat.

Hinzu kommt, dass der Microsoft Exchange-RPC-Clientzugriffsdienst einmal
am Tag neu gestartet werden muss, weil sonst kein Client mehr auf den
Server zugreifen kann. Es finden sich aber zu dem Zeitpunkt kienen
Fehlermeldungen im Eventlog, auch im Performance-Monitor sieht alles
"normal" aus.

Ich weiß derzeit nicht, an welcher Schraube ich drehen könnte oder wie
ich wenigstens das Problem weiter eingrenzen könnte.

Michael H. Fischer
http://www.derfisch.de/
Windows Tuning Mythen: http://www.derfisch.de/Tuning-Mythen.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Walter Steinsdorfer [MVP]
19/02/2010 - 15:17 | Warnen spam
Hallo Michael,

Nach der Umstellung auf Exchange 2010 kommt es bei den Outlook 2003
Clients immer wieder zu Problemen. Neue Mails tauchen erst mit
Verzögerung auf, Ordneraktionen wie das Löschen oder Verschieben von
Mails werden zwar durchgeführt, aber auch erst mit Verzögerung oder nach
einem Refresh angezeigt.

Ein Upgrade auf Outlook 2007 beseitigt diese Phànomene vollstàndig, ist
aber vorlàufig nicht geplant oder machbar.

Generell sollte Outlook 2003 AFAIK auch keine Probleme mit Exchange 2010
haben, wenn man die RPC Encryption angepasst hat, was man in diesem
Setup auf dem Server getan hat.

Hinzu kommt, dass der Microsoft Exchange-RPC-Clientzugriffsdienst einmal
am Tag neu gestartet werden muss, weil sonst kein Client mehr auf den
Server zugreifen kann. Es finden sich aber zu dem Zeitpunkt kienen
Fehlermeldungen im Eventlog, auch im Performance-Monitor sieht alles
"normal" aus.

Ich weiß derzeit nicht, an welcher Schraube ich drehen könnte oder wie
ich wenigstens das Problem weiter eingrenzen könnte.



wir hatten ein àhnliches Problem an einem nicht so gut angebundenen
Standort. Dort kam es zu den von dir beschriebenen Phànomenen. Sobald ein
Mitarbeiter aus dem Standort sich in der Zentrale mit seinem Laptop
angemeldet hat war das Problem behoben. Ich weiß es leider nicht, aber
eventuell gibt es irgendein "Timing" Problem mit Outlook 2003.
Wegen des RPC clientzugriffsdienstes solltest du aber mal nachschauen ob der
eventuell einfach die Verbindungen nicht zu lange offenhàlt und das Timeout
dafür runtersetzten.

Viele Grüße aus Seattle

Walter Steinsdorfer [MVP]
http://msmvps.com/blogs/wstein

Ähnliche fragen