Outlook 2003 zeigt Attachment an, aber keine Möglichkeit zum Öffnen

29/10/2007 - 01:34 von Gerhard Klünger | Report spam
Erhalte seit einiger Zeit von einem "Mail Sieve Subsystem
[postmaster@imap02.si.eunet.at]" automatische Mails
mit Betreff "Automatically rejected mail" und des Inhalts
"Your message was automatically rejected by Sieve, a mailfiltering language.
The following reason was given:
Your email exceeds the maximum allowed size.
Contact the recipient to get a solution,
or send the email without attachments
(instead of sending big attachments send
only a link for downloading them)."

Abgesehen, dass dieser postmaster nicht erreichbar ist (ungültige Adresse)
und Support bei Eunet / Etel auf keine Email reagiert, zeigt mit OL 2003 SP2
diese Emails wie normale "Empfangsbestàtigungen" (Symbol so eine Kugel mit
einem x drin mit einer kleinen Fahne". Außerdem zeigt mir OL ein Attachment
an und aufgrund der ebenfalls angezeigten Größe der Email ist klar, dass da
noch was sein muss. Wenn ich diese Mail jedoch öffne, bietet sich keine
Möglichkeit, das Attachment zu öffnen. Durch Experimentieren habe ich schon
herausgefunden, bei welchem Empfànger das auftritt (in Ansicht > Optionen
wird auch keinerlei Bezug auf Betreff oder Adressat meiner Originalmail
genommen).

Mache ich die Email mit Thunderbird auf, dann kann ich auf die Attachments
zugreifen, da Thunderbird diese Emails offenbar nicht als
"Empfangsbestàtigungen" identifiziert. In den Attachments ist dann unter
anderem jenes Attachment zu finden, das ich mit der Originalpost verschickte
und das dazu führte, dass die Email abgewiesen wurde. Zusàtzlich noch ein
Textdatei.

Meine Frage ist: Wie bringe ich OL dazu, die Attachments, die als vorhanden
angezeigt werden, auch öffnen zu können? Es handelt sich bei den Attachments
um _keine_ Executables, sondern um ganz normale doc, pdf, wmv, mpeg.

Gruß, Gerhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Marchert
29/10/2007 - 09:02 | Warnen spam
On 29 Okt., 01:34, "Gerhard Klünger"
wrote:
Erhalte seit einiger Zeit von einem "Mail Sieve Subsystem
[]" automatische Mails
mit Betreff "Automatically rejected mail" und des Inhalts
"Your message was automatically rejected by Sieve, a mailfiltering language.
The following reason was given:
Your email exceeds the maximum allowed size.
Contact the recipient to get a solution,
or send the email without attachments
(instead of sending big attachments send
only a link for downloading them)."

Abgesehen, dass dieser postmaster nicht erreichbar ist (ungültige Adresse)
und Support bei Eunet / Etel auf keine Email reagiert, zeigt mit OL 2003 SP2
diese Emails wie normale "Empfangsbestàtigungen" (Symbol so eine Kugel mit
einem x drin mit einer kleinen Fahne". Außerdem zeigt mir OL ein Attachment
an und aufgrund der ebenfalls angezeigten Größe der Email ist klar, dass da
noch was sein muss. Wenn ich diese Mail jedoch öffne, bietet sich keine
Möglichkeit, das Attachment zu öffnen. Durch Experimentieren habe ich schon
herausgefunden, bei welchem Empfànger das auftritt (in Ansicht > Optionen
wird auch keinerlei Bezug auf Betreff oder Adressat meiner Originalmail
genommen).

Mache ich die Email mit Thunderbird auf, dann kann ich auf die Attachments
zugreifen, da Thunderbird diese Emails offenbar nicht als
"Empfangsbestàtigungen" identifiziert. In den Attachments ist dann unter
anderem jenes Attachment zu finden, das ich mit der Originalpost verschickte
und das dazu führte, dass die Email abgewiesen wurde. Zusàtzlich noch ein
Textdatei.

Meine Frage ist: Wie bringe ich OL dazu, die Attachments, die als vorhanden
angezeigt werden, auch öffnen zu können? Es handelt sich bei den Attachments
um _keine_ Executables, sondern um ganz normale doc, pdf, wmv, mpeg.



Hallo Gerhard,

versuche es einmal mit dem SP2 oder 3. Wenn das nichts hilft, bitte in
der Systemsteuerung unter Mail ein neues Outlook-Profil anlegen.

Eventuell macht auch der Virenscanner Probleme (Norton
Internetsecurity installiert?).

Gruß
Peter

Infos, Workshops & Software für
Outlook®: www.outlook-stuff.com

Ähnliche fragen