Outlook 2007 Schwellenwert für geringe Bandbreite mittels Richtlinie

02/10/2009 - 11:23 von Jonas Saleh | Report spam
Hallo Newsgroup,

ich habe eine Richtlinie für Outlook 2007 erstellt, die den Schwellenwert
für geringe Bandbreite auf 1024 KBit/s setzen soll, die auch angewendet
wird. Bedeutet, der Registryeintrag
HKCU\Software\Policies\Microsoft\Office\12.0\Outlook\RPC\SlowBitRate erhàlt
den Wert 1024 bei dem Zielbenutzer. Leider wird die Option in Outlook 2007
nicht gesetzt bzw. wenn ein Benutzer das interaktiv wieder umstellt oder
vermutlich vormals einmal umgestellt hat, wird es nicht wieder durch die
Richtlinie aktiviert.

Kann es sein, dass Outlook hier einen Bug hat ?

Ein Hinweis wàre klasse.

Grüsse

Jonas Saleh

Jonas Saleh
mailto:jonas.saleh@cebicon.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Stolz [Planet-Outlook}
02/10/2009 - 22:03 | Warnen spam
"Jonas Saleh" schrieb im Newsbeitrag
news:u%

..
Leider wird die Option in Outlook 2007 nicht gesetzt bzw. wenn ein
Benutzer das interaktiv wieder umstellt oder vermutlich vormals einmal
umgestellt hat, wird es nicht wieder durch die Richtlinie aktiviert.



Hallo Jonas,

hast Du mal probiert in Regedit den Registry-Ordner (...\RPC\) auf
ReadOnly (Berechtigungstechnisch) zu setzen. Damit sollten alle nicht
Admins keine Berechtigung haben Eintràge darin zu àndern oder zu löschen.

Evtl. bekommst Du damit das Problem in den Griff...!?

Martin Stolz
Planet Outlook - Alles über Outlook

MVP-Microsoft Outlook
http://www.planet-outlook.de

Ähnliche fragen