Outlook im Urlaub: Übertragungsvolumen einsparen?

05/08/2009 - 17:04 von Frank Vellner | Report spam
Liebe NG,

ich fahre jetzt in Urlaub und hole meine Firmen-Mails voraussichtlich
per UMTS ab. Leider ist das incl. Übertragungsvolumen meiner
Prepaid-Datenkarte sehr eingeschrànkt und ich suche nach Möglichkeiten,
wenig Daten zu übertragen.

Gibt es eine "empfohlene Vorgehensweise" um mit OL 2007 wenig Daten zu
übertragen und trotzdem keine Mail zu übersehen?

Falls es wichtig ist, beschreibe ich noch den ist-Zustand und was ich
bislang so probiert habe und welche Fragen dabei aufkamen:

Derzeit holt mein OL 2007 immer die Mails ganz normal komplett aus den
POP-Accounts ab. Dann sortiert OL rund 50% als Spam aus. Meine eigenen
Spam Regeln sortieren aus dem Rest auch noch einiges raus. Am Ende
lösche ich noch vieles manuell und so bleiben von ca. 150 tàglichen
Mails vielleicht 15 relevante.

Um den ganzen Datenmüll nicht zu übertragen, habe ich jetzt einmal
"nur" Kopfzeile übertragen getestet. Erstes Problem: Die
Kopfzeilen-Mails werden nicht mehr richtig in die Ordner sortiert, weil
meine Regeln mangels Text nicht greifen können.

Wenn ich dann versuche, die zum Download markierten Mails
herunterzuladen (Alle markierten Kopfzeilen verarbeiten) verschwinden
die markierten plötzlich. Was noch schlimmer ist: Es werden nicht nur
die markierten verarbeitet, sondern alle Konten abgefragt! (viel
Traffic, den ich eigentlich vermeiden wollte)

Dann frage ich mich, wie hoch die Prioritàt der gewàhlten Option ist.
Ich kann "eine Kopie" oder eben die Mail herunterladen. Das OL-Konto
ist so eingestellt, dass ohnehin alle Mails 100 Tage auf dem Server
verbleiben sollen. Wird dann doch auf dem Server gelöscht, wenn ich
einfach "download" wàhle?

Viele Grüße
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Stolz [Planet-Outlook]
05/08/2009 - 20:20 | Warnen spam
"Frank Vellner" schrieb im Newsbeitrag
news:

Hallo Frank,

..
Derzeit holt mein OL 2007 immer die Mails ganz normal komplett aus den
POP-Accounts ab. Dann sortiert OL rund 50% als Spam aus. ..



Wenn Outlook die SPAM-Mail aussortiert sind die Nachrichten ja schon
unötigerweise übertertragen worden! Bietet Dein E-Mail-Provider
keinen eigenen SPAM-Schutz an??? Damit kannst Du schonmal 50%
der übertragenen Mails sparen und diese beim Provider in einem SPAM-
Ordner sammeln :-)

Um den ganzen Datenmüll nicht zu übertragen, habe ich jetzt einmal
"nur" Kopfzeile übertragen getestet. Erstes Problem: Die Kopfzeilen-Mails
werden nicht mehr richtig in die Ordner sortiert, weil meine Regeln
mangels Text nicht greifen können.




In der Nachrichtenkopfzeile stehen nur die nötigsten Informationen,
da es sich um einen Header handelt. Wenn Deine Regel deswegen versagt,
musst Du die ganze Nachricht herunterladen.

Wenn ich dann versuche, die zum Download markierten Mails herunterzuladen
(Alle markierten Kopfzeilen verarbeiten) verschwinden die markierten
plötzlich. Was noch schlimmer ist: Es werden nicht nur die markierten
verarbeitet, sondern alle Konten abgefragt! (viel Traffic, den ich
eigentlich vermeiden wollte)



Hast Du schonmal nachgedacht Dein E-Mail-Konto als IMAP4-
Konto einzurichten? Bei IMAP4 schaust Du bevor Du die Mails abholst
direkt in den Posteingang des Servers und entscheidest dort welche
Nachrichten
abgeholt werden sollen! Mehr zu IMAP4 findest Du bei Planet-Outlook
auf folgender Seite: http://www.planet-outlook.de/imap.htm


Dann frage ich mich, wie hoch die Prioritàt der gewàhlten Option ist. Ich
kann "eine Kopie" oder eben die Mail herunterladen. Das OL-Konto ist so
eingestellt, dass ohnehin alle Mails 100 Tage auf dem Server verbleiben
sollen. Wird dann doch auf dem Server gelöscht, wenn ich einfach
"download" wàhle?



Nein, evtl. löscht aber Dein Mail-Provider automatisch nach so langer
Zeit die alten Mails!?

P.S. http://www.justsim.de/datentarife/p...gleich.php

Martin Stolz
Planet Outlook - Alles über Outlook

MVP-Microsoft Outlook
http://www.planet-outlook.de

Ähnliche fragen